Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Joachim Löw sieht keine Abstiegsgefahr

Sport-Tag im Live-Blog  

Jogi Löw: "Absteigen wird Frankfurt nicht"

14.01.2020, 18:07 Uhr | t-online.de, cf

Eintracht Frankfurt: Joachim Löw sieht keine Abstiegsgefahr. Joachim Löw, Bundestrainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Eintracht Frankfurt werde nicht absteigen, ist sich der Coach sicher. (Quelle: dpa/Boris Roessler)

Joachim Löw, Bundestrainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Eintracht Frankfurt werde nicht absteigen, ist sich der Coach sicher. (Quelle: Boris Roessler/dpa)

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport.

18.07 Uhr: Das war es für heute!

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und freuen uns, Sie morgen wieder mit aktuellen Meldungen aus dem Frankfurter Sport versorgen zu können.

17.46 Uhr: Eintrachts Gacinovic: "Wir sind bereit für die Bundesliga"

Eintrachts Mittelfeldspieler Mijat Gacinovic zeigt sich nach dem Wintertrainingslager in den USA und vor dem Rückrundenstart zuversichtlich. "Wir haben in Amerika eine super Vorbereitung absolviert und sind bereit für die Bundesliga", sagte der 24-Jährige in einem Video des Vereins.

Trainingsbericht | EintrachtTV Interview Mijat Gacinovic

Nach dem gelungenen Trainingslager in den USA sind die Adler heute in die neue Trainingswoche gestartet! 👊 "Wir sind variabel und können mehrere Systeme spielen - wir sind bereit." - Mijat Gacinovic 🗣️

Gepostet von Eintracht Frankfurt am Dienstag, 14. Januar 2020

"Es erwartet uns ein sehr schwerer Gegner, aber ich habe ein gutes Gefühl. Gegen Hoffenheim haben wir oft sehr gut gespielt. Sie verfügen aber trotzdem über eine super Mannschaft, besonders fußballerisch. Das wird sehr, sehr schwer. Wir müssen von der ersten Minute an den Kampf annehmen."

16.24 Uhr: André Silva zeigt, was er kann

Eintrachts Stürmer André Silva ist wieder zurück im Training. Dort zeigt er, was er kann, wie hier eindrucksvoll zu sehen ist:

14.50 Uhr: Löw ist sich sicher: Frankfurt wird nicht absteigen

Bundestrainer Joachim Löw hält einen Abstieg von Eintracht Frankfurt aus der Bundesliga nicht für möglich. "Absteigen wird Frankfurt nicht. So viel steht fest", sagte er am Dienstag auf dem Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga in Frankfurt. Dass die Hessen in der Hinrunde zuletzt sieben Liga-Spiele ohne Sieg geblieben sind und auf Tabellenrang 13 abrutschten, sei eventuell den "wahnsinnig vielen Spielen" in den vergangenen zwei Jahren geschuldet.

14.07 Uhr: Fraport Skyliners – ein Spieler kommt, einer geht

Big Man Darius Carter kommt von der BG Göttingen zu den Fraport Skyliners. Adam Waleskowski wechselt von Frankfurt nach Götingen. Das teilen die Fraport Skyliners heute mit. 

Demnach erhält Carter einen Vertrag bis Ende der Saison inklusive Option zu verlängern. Er soll bereits beim kommenden Heimspiel gegen Oldenburg sein Debüt für die Frankfurter feiern, heißt es weiter. "Darius ist ein Spielertyp, wie wir ihn schon länger gesucht haben. Er ist für einen Big Man eher etwas zu klein, dafür aber sehr mobil und dadurch sehr unangenehm für jeden Gegenspieler. Er bringt Erfahrung mit und hatte in Göttingen einige sehr starke Jahre", sagte Headcoach Sebastian Gleim.

12.14 Uhr: Verletzte Spieler wieder im Training

Es gibt aber auch gute Nachrichten von der Eintracht: André Silva und Frederik Rönnow trainieren wieder.

Der dänische Nationalkeeper hatte sich im Spiel beim FC Schalke 04 am 15. Dezember bei einem Abschlag einen Sehneneinriss am rechten Oberschenkel zugezogen. Aller Voraussicht nach wird er am Samstag (15.30 Uhr) im ersten Rückrundenspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim aber nicht spielen.

Daichi Kamada, der in der vergangenen Woche einen Bänderriss erlitten hat, kann voraussichtlich in der kommenden Woche wieder einsteigen, teilt der Verein auf Twitter mit.

11.05 Uhr: Wer beim Eintracht-Training fehlt

Bei der Eintracht stehen die Vorbereitungen zum Rückrundenstart an. Doch im Training fehlen neben den Langzeitverletzten Russ, Torró und Fernandes auch weiterhin Sahverdi Cetin (Oberschenkelprobleme) und Nils Stendera (Aufbautraining), teilt heute der Verein mit.

9.38 Uhr: 1. FFC Frankfurt bereitet sich auf Testspiel vor

Der 1. FFC Frankfurt befindet sich nach wie vor im Trainingslager. Doch schon am Wochenende steht das erste Testspiel am. Die Fußballerinnen treffen auf den TSV Schott Mainz. Anstoß ist um 11 Uhr. Wichtig wird es dann aber vor allem im Februar. Denn am 16. Februar steht das erste Pflichtspiel des Jahres auswärts in Jena an.

8.40 Uhr: Eintracht Frankfurt kämpft mit Personalmangel

Eintracht Frankfurt hat derzeit mit personellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Abwesenheit einiger Spieler, unter anderem Jan Red, kann vom Klub gerade so aufgefangen werden. Doch nun muss die Eintracht umdenken: Gelson Fernades und Daichi Kamada fallen verletzt aus. Nun wird es Zeit für eine neue Taktik. Und für neue Spieler!

7.55 Uhr: Eintracht Frankfurt will wieder U23 stellen

Die Eintracht Frankfurt möchte wieder eine U23-Mannschaft etablieren. Dafür spreche mangelnde Spielpraxis beim Nachwuchs im Profikader.

2014 gab die Eintracht Frankfurt bekannt, auf die U23-Mannschaft zu verzichten. Damals argumentierte der Verein mit sechsstelligen Einsparungen und dem überschaubaren Wert der Regionalliga. Das berichtete "hessenschau.de". Ein weiteres Argument war, ob ein Spieler für den Profikader tauge, stelle sich schon in der U19 heraus.

7.07 Uhr: Guten Morgen, Frankfurt!

Guten Morgen an diesem Dienstag! In unserem Sport-Live-Blog aus Frankfurt begleiten wir Sie durch den Tag. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einfach einen Kommentar unter dem Artikel da.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal