Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Eintracht Frankfurt: Hat die SGE Interesse an Marash Kumbulla?

Sport-Montag im Live-Blog  

SGE soll Interesse an Shootingstar haben

17.02.2020, 18:04 Uhr | t-online.de, cf

Eintracht Frankfurt: Hat die SGE Interesse an Marash Kumbulla?. Marah Kumbulla ("Hellas Verona") zeigt mit seinem Zeigefinger: Laut Medienberichten soll sich die SGE für den Shootingstar interessieren. (Quelle: imago images/Gribaudi/ImagePhoto)

Marah Kumbulla ("Hellas Verona") zeigt mit seinem Zeigefinger: Laut Medienberichten soll sich die SGE für den Shootingstar interessieren. (Quelle: Gribaudi/ImagePhoto/imago images)

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport.

18.02 Uhr: Das war es für heute!

Wir verabschieden uns und wünschen einen schönen Abend. Bis morgen, wenn wir hier wieder über das aktuellste Sportgeschehen aus Frankfurt berichten.

17.37 Uhr: Eintracht Frankfurt sucht "Stimme aus dem Stadion"

Für das Klubmagazin von Eintracht Frankfurt, "Eintracht vom Main", wird noch eine "Stimme aus dem Stadion" gesucht. Dabei werden Dauerkartenbesitzer vorgestellt. Bewerbungen sind über die Website möglich.

15.58 Uhr: SGE-Nachwuchs kann kaum punkten

Die U19 und die U17 der Eintracht Frankfurt traten am Wochenende auswärts an. Die A-Junioren trafen auf den VfB Stuttgart und verloren mit 0:2. Es ist die erste Niederlage in der Saison. 

Einen Punkt holte die U17 gegen SV Wehen Wiesbaden nach einem 2:2. 

14.23 Uhr: Eintracht wieder im Training

Vor dem Spiel gegen RB Salzburg stehen von heute bis Mittwoch nicht-öffentliche Trainingseinheiten auf dem Programm der Eintracht. Details nennt der Verein nicht, veröffentlicht aber auf Twitter eine Momentaufnahme:

12.45 Uhr: Fredi Bobic regt sich über BVB-Ergebnis auf

Deutliche Worte nach dem 0:4-Debakel gegen den BVB hat Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic gefunden. "Das war unter ferner liefen", zitieren die Kollegen der "Frankfurter Rundschau". "Das war absolut unterster Durchschnitt." Die Passquote sei unterirdisch gewesen. So verliere man nicht nur gegen den BVB, sondern auch gegen andere Teams, sagte Bobic. 

11.08 Uhr: SGE soll sich für italienischen Shootingstar interessieren

Zahlreiche Clubs sollen offenbar Interesse an dem 20-jährigen Abwehrtalent Marash Kumbulla haben, der für "Hellas Verona" in der italienischen Serie A spielt. Neben dem BVB habe auch die Eintracht auf den Shootingstar geworfen, berichtet die "FNP" unter Berufung auf mehrere Medienberichte. Bis 2022 hat Kumballa noch einen Vertrag bei Verona. 

10.19 Uhr: Rode will zum Europa-League-Spiel wieder fit sein

Eintrachts Sebastian Rode musste am Freitagabend im Spiel gegen den BVB wegen Schmerzen ausgewechselt werden. Er hofft allerdings darauf, dass er am Donnerstag im Europa-League-Spiel gegen RB Salzburg wieder fit sein wird, berichten die Kollegen der "Hessenschau". "Sollte klappen", wird Rode zitiert. Hoffen wir's!

8.47 Uhr: 1. FFC Frankfurt startet erfolgreich in die Rückrunde

Glückwunsch an den 1. FFC Frankfurt: Das Team von Niko Arnautis gewann gestern gegen den USV Jena mit 3:2. Dabei holten die Frankfurterinnen zweimal einen Rückstand auf und konnten sich am Ende beim ersten Spiel der Rückrunde doch noch durchsetzen. Auch gegen den starken Wind hatten die Spielerinnen zu kämpfen. 

"Wir sind schwach in Partie gestartet und verdient in Rückstand geraten. Dann kamen wir durch einen Elfmeter zum Ausgleich und hatten es schwer, gegen diesen Wind zu spielen. Richtig Fußballspielen war schwierig", so der Cheftrainer Arnautis. 

7.34 Uhr: Eintracht Frankfurt will mutiger auftreten

Neue Woche, neue Herausforderung – und eine neue Chance für Eintracht Frankfurt. Nach dem 0:4-Debakel gegen Borussia Dortmund in der Bundesliga steht das nächste Spiel an und damit die Chance auf ein Erfolgserlebnis. Am Donnerstag trifft Eintracht in der Europa-League auf RB Salzburg. Für die Fans hat Trainer Adi Hütter nun ein Versprechen abgegeben: "Es ist ein anderes Spiel, ein anderer Wettbewerb", zitiert ihn die "Hessenschau". So mutlos wie gegen den BVB könne man nicht auftreten, so der Coach. "Und das werden wir Zuhause auch nicht."

7.25 Uhr: Guten Morgen, Frankfurt!

Willkommen zurück an diesem Montag. In unserem Sport-Live-Blog aus Frankfurt begleiten wir Sie wieder durch den Tag.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal