Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Finanzhilfe für Vereine von Kimmich und Goretzka

Frankfurt am Main  

Finanzhilfe für Vereine von Kimmich und Goretzka

04.08.2021, 16:51 Uhr | dpa

Finanzhilfe für Vereine von Kimmich und Goretzka. Goretzka und Kimmich

Joshua Kimmich (l) und Leon Goretzka reagieren nach einer Partie. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Joshua Kimmich und Leon Goretzka werden den vom Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz betroffenen Vereinen finanziell helfen. Über die gemeinsame Spendenaktion "WeKickCorona" der beiden Fußball-Nationalspieler und Profis des FC Bayern wollen sie die Soforthilfe des Deutschen Olympischen Sportbundes verdoppeln. Der DOSB hatte 100.000 Euro als Basishilfe zur Verfügung gestellt.

"Nach über einem Jahr Pandemie war das Hochwasser der nächste heftige Rückschlag für viele Vereine und sportnahe Einrichtungen in der Region. Leon und ich mussten nicht lange darüber nachdenken, dass wir mit WeKickCorona handeln und den betroffenen Clubs über den DOSB und die Landessportbünde eine schnelle, finanzielle Unterstützung zur Verfügung stellen", erklärte Kimmich.

Natürlich gebe es in den betroffenen Regionen noch akutere Probleme. "Aber wir sind überzeugt, dass eine möglichst baldige Wiederherstellung der sportlichen Infrastruktur und des gesellschaftlichen Vereinslebens für viele Menschen ein wichtiges Zeichen auf dem Weg zurück zur Normalität darstellen kann", erklärte Goretzka in einer DOSB-Mitteilung am Mittwoch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: