Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Polizisten retten sich mit Sprung vor rabiatem Autofahrer

Frankfurt am Main  

Polizisten retten sich mit Sprung vor rabiatem Autofahrer

18.10.2021, 16:12 Uhr | dpa

Polizisten retten sich mit Sprung vor rabiatem Autofahrer. Polizei

Das Wort "Polizei" steht auf der Karosserie eines Einsatzwagens. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mit einem Sprung zur Seite haben sich zwei Frankfurter Polizisten in der Nacht zu Montag gerettet, als sie versuchten, einen 40 Jahre alten Autofahrer anzuhalten. Der Mann hatte zuvor das Fahrrad eines 17-Jährigen erfasst, als er mit quietschenden Reifen um eine Straßenecke fuhr, berichtete die Polizei am Montag. Statt sich nach dem Befinden des glücklicherweise unverletzten jungen Mannes zu erkundigen, habe er ihn weggestoßen. Der 17-jährige habe daraufhin die in der Nähe stehende Polizeistreife über den Vorfall informiert.

Während die Beamten noch die Anzeige des Radfahrers aufnahmen, fuhr der 40-Jährige vorbei und gab Gas, als die Polizisten ihn zum Anhalten aufforderten. Die Polizisten holten ihn allerdings ein und nahmen ihn trotz Widerstands fest. Dabei wurde bei dem Mann ein Alkoholwert von etwa 1,6 Promille festgestellt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: