• Home
  • Regional
  • Frankfurt am Main
  • 1000 Zuschauer zu Frankfurts Spiel gegen Bielefeld erlaubt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKoalition baut Ökoenergien massiv ausSymbolbild für einen TextItalien ruft Dürre-Notstand ausSymbolbild für einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild für ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild für einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild für einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild für einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild für einen TextFürstin Charlène zeigt sich im KrankenhausSymbolbild für einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild für einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschende Gäste auf Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

1000 Zuschauer zu Frankfurts Spiel gegen Bielefeld erlaubt

Von dpa
18.01.2022Lesedauer: 1 Min.
TV-Berichterstattung der Fußball-Bundesliga
Eine Fernsehkamera im Deutsche Bank Park in Frankfurt. (Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum Bundesliga-Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen Arminia Bielefeld sind am Freitag (20.30/DAZN) 1000 Zuschauer zugelassen worden. Nach der Neufassung der hessischen Corona-Schutzverordnung ist dies möglich geworden, wie der Fußballclub am Dienstag mitteilte. Es gelte für alle Besucher die 2G-Regel (Geimpfte und Genesene) als Zutrittsvoraussetzung. Die Tickets sollen unter Dauerkartenabonnenten und Vertragspartnern ausgelost werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Main könnte 25 Grad warm werden – zu viel für die Fische
Arminia BielefeldBielefeldDeutsche BankEintracht Frankfurt

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website