t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Leiche in Auto auf Sylt: Schweigeminute für getöteten Polen geplant


Toter im Auto
Leichenfund auf Sylt: Schweigeminute für getöteten Polen geplant

Von t-online, aby

31.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Der schwarze VW Passat stand auf einem Feldweg auf Sylt: Darin wurde ein toter Mann gefunden.Vergrößern des BildesDer schwarze VW Passat stand auf einem Feldweg auf Sylt: Darin wurde ein toter Mann gefunden. (Quelle: Polizeidirektion Flensburg)
Auf WhatsApp teilen

Auf der Nordseeinsel Sylt wurde ein Toter gefunden. Am Fundort soll dem Mann nun gedacht werden.

Am 17. März wurde an einem Feldweg auf der Nordseeinsel Sylt ein Toter in einem Auto gefunden. Bei dem Toten handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen 38 Jahre alten Mann aus Polen, der auf Sylt gelebt und gearbeitet habe. Am Samstag soll für ihn eine Schweigeminute abgehalten werden.

"In Abstimmung und auf Wunsch von Mitgliedern der polnischen Gemeinschaft auf Sylt finden sich am Samstag, dem 1. April, um 12 Uhr, all jene am Pfad zwischen Süderstraße und der Lorens-de-Hahn Straße zusammen, die in einer gemeinsamen Schweigeminute Abschied, Gedenken und auch Solidarität bekunden möchten", heißt es in einem auf Facebook geteilten Aufruf.

Erst am Dienstag waren rund um den Leichenfundort noch einmal Beweise gesucht worden. Auch Taucher waren im Einsatz. Im Hinblick auf die genaue Todesursache des Mannes ist noch vieles unklar. Wie t-online erfuhr, liegen Hinweise auf eine körperliche Auseinandersetzung vor. Mehr dazu lesen Sie hier.

Leichenfund auf Sylt: Polizei sucht weiter Zeugen

Die Polizei sucht in dem Fall weiter nach Zeugen. Der schwarze VW-Passat, in dem der Tote wurde an dem Feldweg, der die Süderstraße mit der Lorens-de-Hahn-Straße außerhalb von Westerland verbindet, entdeckt. Der Weg wird häufig von Radfahrern und Fußgängern genutzt. In dem verschlossenen Fahrzeug war ein Feuerlöscher entleert worden. Seit wann das Auto dort stand, ist unklar.

Deshalb wird weiterhin nach jemandem gesucht, der sicher sagen kann, ob das Fahrzeug am 15. März "zu einem bestimmten Zeitpunkt dort noch nicht abgestellt war". Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer der Polizei auf Sylt 04651–70470 zu melden.

Verwendete Quellen
  • facebook.com: Aufruf zur Schweigeminute
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website