t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Sylt Shuttle vom Bahnstreik betroffen: Autozüge fahren am Freitag nicht


Bis Freitagmittag kein Zugverkehr
Bahnstreik legt Sylt Shuttle lahm: Das kommt auf Pendler und Urlauber zu

  • Beatrice von Braunschweig
Von Beatrice von Braunschweig

20.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Sylter Autozug (Archivbild): Am Freitag wird morgens wohl kein Zug über den Hindenburgdamm rollen. Grund ist der EVG-Streik.Vergrößern des Bildes
Sylter Autozug (Archivbild): Am Freitag wird morgens wohl kein Zug über den Hindenburgdamm rollen. Grund ist der EVG-Streik. (Quelle: Christian Charisius)

Am Freitagmorgen wird kein Zug über den Hindenburgdamm nach Sylt rollen. Der Bahnstreik trifft zum wiederholten Mal Pendler und Urlauber hart.

Sylt-Reisende sollten für Freitag besser umplanen: Von 3 bis 13 Uhr wird der gesamte Fernverkehr eingestellt, wie die Deutsche Bahn mitteilt. Das bedeutet auch Stillstand für den Sylt-Shuttle.

"Es muss davon ausgegangen werden, dass mindestens bis mittags kein Sylt Shuttle verkehren kann", teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemitteilung mit. Fahrkarten, die für Freitag gekauft worden sind, können ab sofort und bis Sonntag, 23. April, eingelöst werden.

Autozug Sylt ist vom Streik indirekt betroffen

Auch der Autozug stellt seine Kunden auf Einschränkungen ein. Obgleich das Unternehmen RDC Autozug Sylt selbst nicht bestreikt wird, hängt sein Betrieb von der Deutschen Bahn ab. Laut der Website könne möglicherweise "der blaue Autozug Sylt am Freitag erst ab Mittag verkehren."

Überfahrten sollten deshalb möglichst auf Donnerstag oder Samstag verschoben werden. Alternativ können sich die Kunden über das "Autozug Radio Sylt", welches es seit 1. März gibt, auf dem Laufenden halten.

Voraussichtlich erhöhte Nachfrage der FRS Syltfähre

Als das letzte Mal Ende März der Zugverkehr zur Insel Sylt eingestellt wurde, beklagte ein Sprecher der Pendlerinitiative eine "Geiselnahme" der 3.500 Menschen, die sich täglich zwischen Insel und Festland bewegen. Damals streikten EVG und Verdi in sieben Bundesländern. Hier lesen Sie mehr darüber.

Es ist davon auszugehen, dass auch dieses Mal die FRS Syltfähre von Dänemark auf die Nordseeinsel vermehrt nachgefragt wird. Das Unternehmen empfiehlt wegen des angekündigten Bahnstreiks vorab eine Buchung für Freitag zu tätigen. Die erste Abfahrt ist bereits um 5.15 Uhr ab Havneby geplant. Insgesamt verkehrt die Fähre bis zu 32 Mal pro Tag.

Verwendete Quellen
  • syltshuttle.de: "Streikankündigung für Freitag, den 21.04.2023"
  • autozug-sylt.de: "Achtung: Blauer Autozug Sylt rechnet mit streikbedingten Einschränkungen am Freitag"
  • frs-syltfaehre.de: "FRS Syltfähre"
  • Pressemitteilung der Deutschen Bahn vom 19. April 2023
  • facebook.com: Beitrag der FRS Syltfähre vom 19. April 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website