Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

AfD-Abgeordneter Ehlebracht verlässt Partei und Fraktion

Hamburg  

AfD-Abgeordneter Ehlebracht verlässt Partei und Fraktion

30.11.2020, 19:05 Uhr | dpa

AfD-Abgeordneter Ehlebracht verlässt Partei und Fraktion. Detlef Ehlebracht

Detlef Ehlebracht, ehemaliger AfD-Bürgerschaftsabgeordneter. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Hamburger AfD-Bürgerschaftsabgeordnete Detlef Ehlebracht ist aus Fraktion und Partei ausgetreten. Die auf sechs Mitglieder geschrumpfte Fraktion behalte jedoch ihren Status, teilte diese am Montag mit. Ehlebracht habe für seinen Schritt persönliche Gründe angegeben. Er wolle fraktionsloser Abgeordneter bleiben. "Wir bedauern die Entscheidung von Detlef Ehlebracht und halten sie für falsch", erklärten die Fraktionsvorsitzenden Dirk Nockemann und Alexander Wolf. Sie forderten den 57-Jährigen auf, sein Mandat niederzulegen.

Bei der Bürgerschaftswahl am 23. Februar 2020 hatte die Alternative für Deutschland 5,3 Prozent der Stimmen gewonnen und war mit sieben Abgeordneten erneut in das Landesparlament eingezogen. Ehlebracht saß seit 2015 in der Bürgerschaft. Der gelernte Flugzeugmechaniker und Fachinformatiker war zuletzt parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal