Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Polizei klärt Einbruchserie auf: Taten im Hafturlaub verübt

Hamburg  

Polizei klärt Einbruchserie auf: Taten im Hafturlaub verübt

04.12.2020, 17:39 Uhr | dpa

Polizei klärt Einbruchserie auf: Taten im Hafturlaub verübt. Blick auf ein Polizeirevier

Blick auf ein Polizeirevier. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Hamburger Polizei hat eine Serie von Blitzeinbrüchen in der Innenstadt und im Stadtteil Ottensen aufgeklärt. Die Täter hätten die Schaufenster von Geschäften eingeschlagen und hochwertige Waren wie Handtaschen und Goldschmuck gestohlen, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Bei einem ähnlichen Einbruch in Lübeck habe die Polizei Anfang November einen 19-Jährigen aus Hamburg-Billstedt festnehmen können. Weitere Ermittlungen führten zu einem 42-Jährigen aus Billstedt und einem 39-Jährigen aus Langenhorn.

Diese beiden Männer saßen bereits in Strafhaft. Zu den Tatzeiten hätten sie jedoch Hafturlaub gehabt. Bei den Durchsuchungen der Zellen und der Wohnungen der Verdächtigen stellten die Ermittler Beweismittel sicher, unter anderem Handys und 1700 Euro, die sie vermutlich durch den Verkauf der Beute bekommen hätten.

Nach Informationen von "abendblatt.de" war unter anderem das Hamburger Alsterhaus Ziel der Einbrecher. Dort hatten zwei Täter am 29. Oktober hochwertige Handtaschen gestohlen. Ein Verdächtiger war mit einem E-Scooter geflüchtet, der andere war dem Mitarbeiter eines Wachdienstes begegnet und ohne Beute weggerannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal