Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Menschenansammlungen: Keine größeren Verstöße

Hamburg  

Menschenansammlungen: Keine größeren Verstöße

13.06.2021, 09:11 Uhr | dpa

Menschenansammlungen: Keine größeren Verstöße. Polizei

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Viele Menschen haben sich am Samstagabend wieder in Hamburger und Kieler Parks versammelt. "Es gab hier und dort größere Ansammlungen, aber es war nicht problematisch", sagte ein Sprecher der Hamburger Polizei am Sonntagmorgen.

So hätten sich am Falkensteiner Ufer in Blankenese sowie in den angrenzenden Parks etwa 400 bis 500 Jugendliche aufgehalten. Auch im Stadtpark seien insgesamt 1500 bis 1800 Menschen gewesen, darunter vermehrt jugendliche Gruppen. Wie die Polizei mitteilte, habe es Ansprachen gegeben, teilweise auch Platzverweise, mehrere Strafanzeigen, eine vorläufige Festnahme und ruhestörenden Lärm. Allerdings sei die Lage nicht mit den letzten Tagen vergleichbar gewesen, es gab keine größeren Einsätze. Im Schanzenviertel herrschte zudem weiterhin Alkoholverbot.

Auch in Kiel haben sich nach Angaben der Polizei etwa 500 Menschen im Schrevenpark aufgehalten. Sie feierten bei lauter Musik, sodass es zu Beschwerden wegen Ruhestörung kam und Musikanlagen sichergestellt worden seien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: