Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Wahl in Hamburg ohne gravierende Pannen oder Zwischenfälle

Hamburg  

Wahl in Hamburg ohne gravierende Pannen oder Zwischenfälle

27.09.2021, 15:15 Uhr | dpa

Wahl in Hamburg ohne gravierende Pannen oder Zwischenfälle. Bundestagswahl

Eine Wählerin sitzt in der Wahlkabine für die Bundestagswahl. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Hamburg ist der Bundestagswahltag ohne gravierende Pannen oder Zwischenfälle verlaufen. "Natürlich gab es Kleinigkeiten wie zum Beispiel ein Wahllokal, das morgens die Wahlurne nicht gefunden hat", sagte Landeswahlleiter Oliver Rudolf am Montag. Noch vor Öffnung des Wahllokals sei aber eine Ersatzwahlurne beschafft worden. Ein weiteres Wahllokal habe etwa eine halbe Stunde später geöffnet, da die Tür des Gebäudes zunächst nicht habe geöffnet werden können.

Als bedauernswert und ärgerlich bezeichnete Rudolf es, dass 55 Briefwahlunterlagen im Wahlkreis 23 (Bergedorf-Harburg) die Stimmzettel mit den Direktkandidaten aus dem Wahlkreis 18 (Mitte) enthalten hätten. Der Fehler sei beim "händischen" Zusammenstellen der Wahlunterlagen passiert und vor dem Hintergrund von landesweit weit über einer halben Million Briefwahlunterlagen zu sehen.

In den 55 Fällen seien nur die Zweitstimmen in das Ergebnis eingegangen. Das Direktmandat sei aber mit so deutlichem Vorsprung gewonnen worden, dass die 55 Erststimmen keine Veränderung des Ergebnisses hätten bewirken können. In Bergedorf-Harburg hatte sich der SPD-Kandidat Metin Hakverdi im Rennen um das Direktmandat mit über 35.000 Stimmen Vorsprung gegen Uwe Schneider von der CDU durchgesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: