Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Vor Nordderby: Polizei ermittelt wegen Beleidigung

Hamburg  

Vor Nordderby: Polizei ermittelt wegen Beleidigung

23.10.2021, 15:13 Uhr | dpa

Vor Nordderby: Polizei ermittelt wegen Beleidigung. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Vor dem Nordderby in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem FC St. Pauli und Hansa Rostock am Sonntag (13.00 Uhr/Sky) ist bereits die Polizei eingeschritten. Rostocker Fans hatten in der Nacht zum Samstag an einer Brücke der Autobahn 24 Richtung Hamburg ein sechs mal 1,50 Meter großes Transparent mit der Aufschrift "Paulischweine!!!" aufgehängt. Dazu war ein Schweinekopf befestigt worden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Beleidigung aufgenommen.

Polizei und Ordnungskräfte sind verstärkt im Einsatz, da die Partie trotz des Verzichts der Rostocker auf eigene Fans zu den Hochrisikospielen gehört. "Das angekündigte Fernbleiben der Rostocker Fans ist dabei eher lageverschärfend", sagte eine Polizeisprecherin. Die Hamburger Polizei wird von Hundertschaften aus anderen Bundesländern und der Bundespolizei unterstützt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: