Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock zur Kritik an Ukraine-PolitikSymbolbild für einen TextUkrainischer Boxchampion Oleg Prudky ist totSymbolbild für einen TextA2 nach Unfall bis zum Abend gesperrtSymbolbild für einen TextBenzinknappheit droht: USA erwägen ExportverbotSymbolbild für einen TextBayer sticht Bayern und BVB bei Transfer ausSymbolbild für einen TextGrönemeyer sagt Jubiläumstour abSymbolbild für einen TextArzt missbrauchte 47 PatientinnenSymbolbild für einen TextFinale der Conference League live im TVSymbolbild für einen TextBundesweit massive Störung bei EC-ZahlungenSymbolbild für einen TextSängerin macht Missbrauch öffentlichSymbolbild für einen Watson TeaserSophia Thomalla verwirrt Ex-DFB-Star

HSV-Trainer: Zuschauerzahl ohne Auswirkungen auf Spielfreude

Von dpa
26.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Tim Walter
Hamburgs Trainer Tim Walter gibt vor dem Spiel ein Interview. (Quelle: Christian Charisius/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trainer Tim Walter vom Hamburger SV erwartet trotz eines drohenden Zuschauer-Minusrekords gegen den Tabellenletzten FC Ingolstadt keine Auswirkungen auf die Spielfreude seiner Mannschaft. "Ich glaube, dass viele Mannschaften froh wären, wenn sie vor 18.000 spielen würden. Nicht jeder hat so einen Schnitt wie wir. Für uns ist es irrelevant, wie viele Zuschauer da sind", sagte Walter am Freitag. "Wir hoffen nur und freuen uns, dass sie uns alle unterstützen."

Der HSV empfängt die Ingolstädter am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) im Volksparkstadion. Bislang haben die Norddeutschen rund 18.000 Tickets verkauft. Unter den Bedingungen einer erlaubten Vollauslastung der Arena waren die 23.505 Zuschauer bei der vergangenen Heimpartie gegen Jahn Regensburg (4:1) bisheriger HSV-Negativrekord in der 2. Liga.

Walter lobte sein Talent Faride Alidou, der sich in dieser Woche gegen Corona impfen ließ. "Wir haben eine sehr prekäre Lage in Deutschland und auf der Welt. Von daher ist es gerade als Fußballer wichtiger denn je, so einen Schritt zu gehen, um alles aufrechtzuerhalten. Das hat Faride auch erkannt", sagte der Coach.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Bauarbeiten auf Metronom-Strecke im Sommer
FC IngolstadtHSV

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website