Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Hannover: Rot-Grün will mehr Bio in Niedersachsens Mensen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin vermisstSymbolbild für einen TextJunge tot: Teenager plante Tat monatelangSymbolbild für einen TextJunge von Freund getötet? Neue DetailsSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor GlätteSymbolbild für einen TextLkw reißt Radlerin Hunderte Meter mitSymbolbild für einen TextWas droht einem 14-jährigen Täter?Symbolbild für einen TextDarum drohen Hanebuth 13 Jahre KnastSymbolbild für einen Text14-Jähriger: Anklage wegen MordesSymbolbild für einen TextRocker-Prozess: Polizist im KreuzverhörSymbolbild für einen TextLeichenfund: 14-Jähriger festgenommen

Rot-grüne Bio-Offensive in Schulmensen

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 17.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Schüler greifen beim Mensa-Essen zu: Die rot-grüne Landesregierung will deutlich mehr auf Bio-Qualität beim Essen in Schulen setzen.
Schüler greifen beim Mensa-Essen zu: Die rot-grüne Landesregierung will deutlich mehr auf Bio-Qualität beim Essen in Schulen setzen. (Quelle: Fotoagentur WESTEND61/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die rot-grüne Landesregierung will Niedersachsens Schüler besseres Essen servieren: Schulmensen sollen damit auch Lernorte für Ernährungsbildung werden.

An Niedersachsens Schulen soll künftig gesünderes und nachhaltigeres Essen auf die Teller kommen. Dafür will sich die neue niedersächsische Landesregierung aus SPD und Grünen einsetzen. Im Koalitionsvertrag wurden bereits Modellprojekte angekündigt, um Schulmensen zu "Lernorten" für die Ernährungsbildung zu entwickeln. Auch ein Programm für Schülerinnen und Schülern soll kommen, das ihnen die Vorzüge von Obst und Gemüse vermittelt.

"Jede Mahlzeit ist ein Teil der Ernährungsbildung", sagte Agrarministerin Miriam Staudte (Grüne) der Deutschen Presse-Agentur. Die Menüauswahl in der Schulmensa sei daher wichtig, um das Ernährungsverhalten von Kindern und Jugendlichen zu prägen. "Ich möchte erreichen, die Gemeinschaftsverpflegung nachhaltiger und gesünder auszurichten", sagt Staudte.

Trend "zu pflanzenbetonter Ernährung"

Konkret sollen künftig mehr regionale, saisonale und biologisch erzeugte Lebensmittel auf den Speiseplänen stehen. Das Ministerium verweist zudem auf die Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), bei denen der Trend "eindeutig zu pflanzenbetonter Ernährung" gehe – mit Blick auf die Gesundheit der Kinder und die Klimabilanz der Speisen, wie es heißt.

Die Modellprojekte werden in Abstimmung mit dem Kultusministerium und den Trägern der Schulen vorbereitet. Wann die Projekte starten können und wie viele Schulen daran beteiligt werden, ist noch offen.

Kurzfristig will die Landesregierung das Essen an Schulen und Kitas vor dem Hintergrund der Energiekrise auch bezuschussen: Noch in diesem Jahr soll die Auszahlung an die Kommunen beginnen, damit Familien bei den Kosten für das Essensgeld entlastet werden. Dieses Vorhaben ist Teil eines Nachtragshaushalts der rot-grünen Regierung, über den der Landtag am 30. November abstimmen soll.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die Polizei sucht nach Viktoriia I.
Deutsche Presse-AgenturSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website