Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Missbrauch in Braunschweig: Zehnjährige missbraucht – Polizei sucht Mann


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextGedenken an getöteten Schüler in WunstorfSymbolbild für einen TextDeutscher Welthit knackt RekordmarkeSymbolbild für einen TextEx-Bundesligaprofi bei Erdbeben verletzt

Zehnjährige in Braunschweig missbraucht – Phantombild veröffentlicht

Von t-online, pb

14.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Phantombild der Polizei Braunschweig: Nach diesem Mann suchen die Ermittler.
Phantombild der Polizei Braunschweig: Nach diesem Mann suchen die Ermittler. (Quelle: Polizei Braunschweig)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer erkennt diesen Mann? In Niedersachsen sucht die Polizei nach einem Täter, der ein zehnjähriges Mädchen sexuell missbraucht hat. Nun wird ein Bild veröffentlicht.

Nach dem sexuellen Missbrauch eines zehnjährigen Mädchens in Braunschweig fahndet die örtliche Polizei nach dem Täter – und hat nun auch ein Fahndungsbild des Unbekannten veröffentlicht. Der Mann hatte am 5. Dezember das Kind in der niedersächsischen Stadt zunächst in der Straße Mittelweg angesprochen, weil ihm diverse Gegenstände zu Boden gefallen waren, so die Polizei. Offenbar ein Trick.

Als das Kind dem Unbekannten zur Hilfe kam, riss der Mann das Mädchen mit sich. Er verschleppte das Kind daraufhin auf eine nahegelegene Baustelle, wo es dann zu dem Missbrauch kam. Dabei bedrohte der Mann das Kind mehrfach. Der Vorfall trug sich den Ermittlern zufolge zwischen 18.30 und 19 Uhr zu. Zunächst hatte die Polizei den Tatzeitpunkt auf etwa 19.15 Uhr geschätzt, das später jedoch korrigiert.

Großeinsatz auf Baustellenplatz

Das Mädchen sei anschließend zu seiner Mutter gerannt und habe ihr von der Tat berichtet, so die Polizei. Weil der Mann das Mädchen aufgefordert hatte, am Folgetag wieder zu der Baustelle zurückzukommen, war die Polizei am Nikolaustag dort im Großeinsatz. Der Tatverdächtige konnte aber nicht angetroffen werden. Nachdem auch eine Großfahndung in der Braunschweiger Nordstadt erfolglos geblieben war, wurde nun auf Anweisung des Amtsgericht Braunschweig ein Fahndungsbild veröffentlicht.

Die Polizei beschreibt den Gesuchten als zwischen 30 und 45 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er habe eine unsportliche Figur und einen Bauchansatz. Zum Tatzeitpunkt habe der Mann einen grauen Kapuzenpullover getragen und eine beige Jacke. Zudem war er mit einer beige-grün karierten Hose mit kleinen Kästchen und schwarzen Handschuhen mit freien Fingern bekleidet.

Wer den Gesuchten erkennt, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden. Der Kriminaldauerdienst nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0531/476-2516 entgegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Braunschweig, 14.12.2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ein Todesopfer bei Dachstuhlbrand in Hannover
BraunschweigPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website