t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHannover

Hannover: Unbekannter wirft lebendiges Kaninchen in Altkleidercontainer


"Wie einen alten Lumpen entsorgt"
Unbekannter entsorgt lebendiges Kaninchen in Altkleidercontainer

Von t-online, cch

26.06.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein schwarzes Kaninchen (Symbolbild): Im hannoverschen Stadtteil Vahrenwald wurde ein Kaninchen ausgesetzt – auf kaltherzige Art und Weise.Vergrößern des BildesEin schwarzes Kaninchen (Symbolbild): Im hannoverschen Stadtteil Vahrenwald wurde ein Kaninchen ausgesetzt – auf kaltherzige Art und Weise. (Quelle: blickwinkel/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bereits zum dritten Mal in den vergangenen drei Monaten ist ein Kaninchen in der Region Hannover quasi weggeworfen worden. Der Tierschutzverein sucht Zeugen.

Ein Unbekannter hat in Hannover ein lebendiges Kaninchen in einen Altkleidercontainer geworfen. Wie der Tierschutzverein in einem Facebook-Post bekannt gibt, wurde das Kaninchen am vergangenen Mittwoch in einem Container in der Dragonerstraße in Vahrenwald gefunden.

"Wie lange es dort drin saß, weiß man nicht", schreibt der Verein. "Bei der Hitze hoffentlich nicht lange." Das Tier wurde entdeckt, als die Kleiderspenden abgeholt wurden.

Kaninchen aus Altkleidercontainer wird "Lumpi" genannt

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Das schwarze Kaninchen, ein Männchen, werde derzeit von Pflegerinnen aufgepäppelt. Sie haben es "Lumpi" getauft, da es wie ein alter Lumpen entsorgt worden sei. Noch sei das Tier sehr verängstigt und mäkelig mit Futter.

Der Tierschutzverein weist darauf hin, dass es sich bei diesem Fall um eine Straftat handelt. Sehr häufig werden Kaninchen den Tierschützern zufolge ausgesetzt. Das liege auch daran, dass sie sehr einfach zu bekommen seien und sich sehr schnell vermehren. Sie landen oftmals in Kinderzimmern. "Entweder 'versauern' sie dann im Käfig oder aber werden nach wenigen Monaten wieder abgeschafft."

Ende April war ein Kaninchen auf ähnliche Weise entsorgt worden: Ein Anwohner fand es in einem Müllcontainer eines Wohnkomplexes in Langenhagen. Anfang Juni entdeckte eine Passantin gleich mehrere Kaninchen übereinandergestapelt in einer Plastikbox und einer Transporttasche auf einer Straße in Misburg-Nord.

Kaninchen im Container: Tierschützer suchen Zeugen des Vorfalls

Der Verein bittet nun um Mithilfe: Wer weiß, woher das Kaninchen "Lumpi" kommt oder etwas gesehen hat, soll sich unter der Telefonnummer 0511/97339819 oder per E-Mail unter info@tierheim-hannover.de melden.

Verwendete Quellen
  • facebook.com: Post vom Tierschutzverein Hannover
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website