t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHannover

Hannover: Hier soll Glühwein am teuersten sein – Stimmt das?


Hannoveraner zahlen am meisten für Glühwein – Stimmt das?

Von t-online, cch

01.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Weihnachtsmarktbesucher stoßen mit Glühwein an: Das Getränk wird traditionell in der Adventszeit getrunken.Vergrößern des BildesWeihnachtsmarktbesucher stoßen mit Glühwein an: Das Getränk wird traditionell in der Adventszeit getrunken. (Quelle: fotostorm/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Inflation macht offenbar auch nicht vor Weihnachtsmärkten halt. Laut einer Online-Auswertung soll Glühwein in Hannover besonders teuer sein. Kann das sein?

Die Weihnachtsmärkte sind vielerorts gestartet, die ersten Tassen Glühwein wurden bereits verkostet. Doch wie steht es um die Preise des alkoholischen Heißgetränks? Hat die Inflation auch diese in die Höhe getrieben? Und in welcher Stadt ist der Glühwein am teuersten?

Diesen Fragen ist der Eventveranstalter Activa aus Bad Kreuznach nachgegangen und hat Glühweinpreise von Weihnachtsmärkten in insgesamt 56 deutschen Städten miteinander verglichen. Laut seinem "Glühweinpreisindex 2023" soll es in Hannover den teuersten Glühwein geben. Dort werde für eine Tasse roten Glühwein ohne Schuss im Mittel 5 Euro aufgerufen, teilte das Unternehmen mit. Pfand wurde bei der Auswertung nicht berücksichtigt.

Im Vergleich zu 2022 sei das eine Preissteigerung von elf Prozent, im Vergleich zu 2018/2019 habe der Preis in Hannover sogar um 54 Prozent zugelegt. Den im Schnitt günstigsten Glühwein (3,50 Euro) gibt es der Auswertung von Activa zufolge unter anderem in Dortmund, Magdeburg, Rostock und Regensburg.

Weihnachtsmarkt Hannover: Ist Glühwein hier am teuersten?

Allerdings konnte eine Stichprobe von t-online auf den Weihnachtmärkten in Hannover den genannten mittleren Preis für die Landeshauptstadt nicht bestätigen. Für eine Tasse klassischen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt in der Altstadt Hannovers wird meist ein Preis von 4 Euro aufgerufen. An manchen Ständen kostet er auch 5 Euro. Im Roncalli-Weihnachtsdorf am Hauptbahnhof ist Glühwein ebenfalls für 4 Euro zu haben, auf dem Lister Weihnachtsmarkt für 3,50 Euro.

Activa ermittelte die Glühweinpreise durch eine Internetrecherche: Die Firma sammelte die Preise aus lokalen Tageszeitungen, aus Einträgen, Kommentaren und Fotos bei Google Maps, Tripadvisor und Yelp sowie über die Internetauftritte der lokalen Tourismusverbände, Städte oder Weihnachtsmarktveranstalter. Aus den so gewonnenen Preisen wurde für jede Stadt ein Mittelwert errechnet.

Wie der Eventveranstalter auf Anfrage von t-online mitteilte, hat er den Mittelwert von 5 Euro für Hannover aus drei Werten berechnet (4, 5 und 6 Euro). Woher diese Preise konkret stammen, konnte eine Sprecherin nicht sagen.

Glühweinpreisindex 2023

In diesen Städten ist der Glühwein laut der Internetrecherche von Eventveranstalter Activa in diesem Jahr am teuersten:

  • 5,00 Euro: Hannover (2022: 4,50 Euro)
  • 4,75 Euro: München (2022: 4 Euro), Schwerin (2022: 3,50 Euro)
  • 4,50 Euro: Berlin (2022: 4,50 Euro), Dresden (2022: 3,50 Euro), Düsseldorf (2022: 4 Euro), Leipzig (2022: 4,25 Euro), Ulm (2022: 4 Euro)
  • 4,17 Euro: Hamburg (2022: 3,67 Euro), Köln (2022: 4,17 Euro), Stuttgart (2022: 4 Euro)
  • 4 Euro: Aachen (2022: 4 Euro), Bamberg (2022: keine Angabe), Bayreuth (2022: 3 Euro), Cottbus (2022: 4 Euro), Dessau (2022: 3,50 Euro), Duisburg (2022: 3,75 Euro), Erfurt (2022: 4 Euro, Frankfurt am Main (2022: 4 Euro), Freiburg (2022: 4 Euro), Göttingen (2022: 4 Euro), Heidelberg (2022: keine Angabe), Heilbronn (2022: keine Angabe), Jena (2022: keine Angabe), Koblenz (2022: keine Angabe), Konstanz, Bodensee (2022: keine Angabe), Lübeck (2022: 3 Euro), Mainz (2022: 3,50 Euro), Moers (2022: keine Angabe), Münster (2022: 4 Euro), Nürnberg (2022: 4 Euro), Osnabrück (2022: keine Angabe), Potsdam (2022: 4 Euro), Rosenheim (2022: keine Angabe), Wiesbaden (2022: keine Angabe), Wuppertal (2022: 3,50 Euro), Xanten (2022: keine Angabe)
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website