Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hannover: Land Niedersachsen lockert Corona-Regeln

Shoppen, Essen, Reisen  

Niedersachsen lockert Corona-Regeln

10.05.2021, 11:22 Uhr | dpa

Hannover: Land Niedersachsen lockert Corona-Regeln. Die Testflüssigkeit eines Corona-Schnelltests wird ausgewertet (Symbolbild): Aufgrund der sinkenden Inzidenz werden in Niedersachsen die Corona-Maßnahmen gelockert. (Quelle: dpa/Soeren Stache)

Die Testflüssigkeit eines Corona-Schnelltests wird ausgewertet (Symbolbild): Aufgrund der sinkenden Inzidenz werden in Niedersachsen die Corona-Maßnahmen gelockert. (Quelle: Soeren Stache/dpa)

Nach monatelangen strikten Corona-Beschränkungen können sich die Menschen in vielen Teilen Niedersachsens auf Lockerungen freuen.

Ab Montag treten in vielen Regionen in Niedersachsen Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft. In Landkreisen und Großstädten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 können Handel, Gastronomie, Tourismus sowie Kulturveranstaltungen unter Auflagen wieder anlaufen. Voraussetzung in vielen Bereichen ist der Vorweis eines negativen Corona-Schnelltests, der Nachweis einer vollständigen Impfung gegen das Coronavirus oder einer überstandenen Infektion.

Wieder öffnen kann für negativ Getestete, Geimpfte und Genesene der komplette Einzelhandel, aber mit Zugangsbeschränkungen. Neben Tests aus Testzentren anerkannt werden auch unter Aufsicht vorgenommene Tests in den Geschäften oder von Arbeitgebern, jeweils mit einer Gültigkeit von 24 Stunden.

Testpflicht in einigen Geschäften aufgehoben

Zu Hause durchgeführte Selbsttests, auch von Schülern, gelten nicht. Geschäfte bis zu einer Größe von 200 Quadratmetern, in denen sich maximal zehn Kunden zugleich aufhalten dürfen, sind von der Testpflicht ausgenommen, allerdings ist hier eine vorherige Terminvereinbarung (Click and Meet) nötig.

Die Gastronomie kann von Montag an zunächst draußen mit einem Hygienekonzept und ausreichend Abstand zwischen den Tischen wieder öffnen. Es greift eine Sperrstunde um 23 Uhr, eine Tischreservierung ist nicht erforderlich, wohl aber ein negativer Corona-Schnelltest.

Touristische Übernachtungen möglich

Der Tourismus startet für voraussichtlich drei Wochen zunächst nur für Einwohner Niedersachsens. In Hotels, Ferienwohnungen und auf Campingplätzen sind wieder touristische Übernachtungen möglich mit einer Kapazitätsbegrenzung von 60 Prozent, gekoppelt an negative Schnelltests oder den Nachweis der vollständigen Impfung oder Genesung.

Außerdem beginnt für zahlreiche Schüler nach monatelangem Distanzunterricht am Montag wieder der Wechselunterricht mit der Rückkehr von halben Klassen in die Schule. Niedersachsen rückt damit von seinem strikten Corona-Kurs an Schulen ab und ermöglicht Wechselunterricht wieder für alle Schulen unterhalb einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165. Auch die Kindertagesstätten wechseln unterhalb dieser Inzidenz wieder in den eingeschränkten Regelbetrieb.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal