Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

GefĂ€lschte ImpfpĂ€sse: LKA verzeichnet RĂŒckgang der FĂ€lle

Von dpa
04.12.2021Lesedauer: 1 Min.
GefÀlschte ImpfpÀssen
Zahlreiche ImpfpĂ€sse liegen in einer Apotheke in einem BĂŒro auf einem Tisch. (Quelle: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach zuletzt stark steigenden Zahlen hat das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen nun einen RĂŒckgang der bearbeiteten FĂ€lle im Zusammenhang mit gefĂ€lschten ImpfpĂ€ssen verzeichnet. Die Zahlen sanken im November im Vergleich zum Oktober um etwa elf Prozent, wie das LKA auf Anfrage mitteilte. Weiterhin liege die Zahl der gemeldeten FĂ€lle fĂŒr den Zeitraum Januar bis November 2021 im mittleren dreistelligen Bereich. Ein Bearbeitungsfall kann dabei mehrere gefĂ€lschte ImpfpĂ€sse beinhalten.

Zu möglichen GrĂŒnden fĂŒr den rĂŒcklĂ€ufigen Wert konnte das LKA noch keine validen Aussagen treffen. Eine Sprecherin betonte, dass die Zahlen auf Daten der laufenden Bearbeitung basierten und die polizeilichen Ermittlungen vielfach noch andauerten. Es gehe um BlankoimpfpĂ€sse und TotalfĂ€lschungen. Zudem weise das LKA nur sogenannte AnhaltefĂ€lle aus - ein Fall könne dabei jeweils eine Vielzahl von Impfausweisen beinhalten.

Unter der Woche hatte es aus mehreren Polizeistationen Meldungen zu Funden gebeben. Bei Durchsuchungen zu gefĂ€lschter Ware in Braunschweig und Gifhorn stießen die Ermittler zufĂ€llig auch auf Blanko-Impfausweise. Diese waren teilweise schon bearbeitet - und eine grĂ¶ĂŸere Anzahl war bereits verkauft. In der Region Hannover ermittelten Beamte einen 21 Jahre alten Mann aus Lehrte als mutmaßlichen Anbieter von Impfausweisen im Internet. In seiner Wohnung fanden sie zehn ImpfpĂ€sse, bei denen gefĂ€lschte Aufkleber und Stempel schon eingefĂŒgt waren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Partner der Mutter soll totes Baby in MĂŒlleimer gelegt haben

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website