Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Schaustellerverband: "Die Lage ist brenzlig bis katastrophal"

Von dpa
Aktualisiert am 14.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Weihnachtsmarkt in Hannover (Archivbild): Die Corona-Regeln vermiesen den Schaustellern das GeschÀft.
Weihnachtsmarkt in Hannover (Archivbild): Die Corona-Regeln vermiesen den Schaustellern das GeschÀft. (Quelle: localpic/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schausteller in Hannover leiden unter der 2G-plus-Regel auf ihren WeihnachtsmĂ€rkten und klagen ĂŒber ein massives MinusgeschĂ€ft. Es herrsche "schiere Verzweiflung".

Viele Schausteller haben durch die strengen Corona-Regeln auf den WeihnachtsmĂ€rkten erhebliche finanzielle Einbußen erlitten. Im Vergleich zu 2019 erwirtschaften die Standbetreiber im Schnitt derzeit nur 15 bis 20 Prozent des Umsatzes, wie der Schaustellerverband Niedersachsen mitteilte. "Die Lage ist brenzlig bis katastrophal", sagte Vorsitzender Kevin Kratzsch.

Besucher, die etwas essen oder trinken möchten, mĂŒssen in weiten Teilen des Landes zusĂ€tzlich zu ihrem Impf- oder Genesenenausweis auch einen tagesaktuellen Corona-Test vorweisen. Die 2G-plus-Regelung mache einen spontanen Weihnachtsmarktbesuch schwierig. Kratzsch vermutet außerdem, dass viele Menschen Angst hĂ€tten und deswegen lieber zu Hause blieben.

Hannover: Weihnachtsmarkt ist ein MinusgeschÀft

In den letzten zwei Jahren seien fast alle Veranstaltungen und traditionellen Volksfeste abgesagt worden. Nun hĂ€tten die Schausteller fĂŒr die WeihnachtsmĂ€rkte viel Aufwand und Geld investiert, um ihre StĂ€nde aufzubauen, Personal einzustellen und Ware einzukaufen. "Viele meiner Kollegen sind schier verzweifelt."

FĂŒr die Standbetreiber in Hannover sei der diesjĂ€hrige Weihnachtsmarkt sogar eher ein MinusgeschĂ€ft. Trotzdem seien sie froh, dass sie im Gegensatz zu anderen StĂ€dten in Niedersachsen nicht schließen mĂŒssten, sagte Kratzsch. Denn die Schausteller haben laut ihm in gewisser Weise auch einen emotionalen Auftrag: den Menschen Freude zu bringen.

Weitere Artikel

Motiv bisher unklar
Messerattacke bei McDonald's – Frau in Lebensgefahr
Blaulicht

Weihnachten im Ahrtal
"Am Abend werden wir uns in den Schlaf weinen"
Hausbesitzer Roger Buchmann in seinem Haus in Altenahr: "Man wird irgendwie funktionieren", sagt er mit Blick auf das anstehende Weihnachtsfest.

Meret Becker verabschiedet sich
Letzte Klappe fĂŒr "Tatort"-Kommissarin Nina Rubin
Meret Becker (links) in ihrem letzten "Tatort": Die Dreharbeiten fĂŒr "Das MĂ€dchen, das allein nach Haus' geht" sind beendet.


Mehrere Kommunen hatten beschlossen, MĂ€rkte vorzeitig zu schließen –etwa in OsnabrĂŒck, Hameln und Göttingen. Als Grund nannten sie die erheblichen Umsatzeinbußen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
40 GĂ€ste gehen bei Hochzeitsfeier aufeinander los
Coronavirus

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website