• Home
  • Regional
  • Jahn Regensburg holt Remis in Rostock: Hitzige Schlussphase


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextAbbas wettert – Scholz schweigtSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Jahn Regensburg holt Remis in Rostock: Hitzige Schlussphase

Von dpa
17.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Hansa Rostock - Jahn Regensburg
Regensburgs Erik Wekesser (l-r), Rostocks Damian Roßbach und Regensburgs David Otto. (Quelle: Axel Heimken/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der SSV Jahn Regensburg kommt seinem 40-Punkte-Ziel in der 2. Fußball-Bundesliga immer näher. Die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic erkämpfte sich am Sonntag beim 1:1 (0:1) gegen den FC Hansa Rostock einen wertvollen Punkt bei der Mission Klassenerhalt. Mit nun 39 Punkten nach 30 Spieltagen haben die Regensburger zehn Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16 und können für eine weitere Saison in der Zweitklassigkeit planen.

John Verhoek (44. Minute) brachte die Rostocker vor 24 000 Zuschauern in Führung. Nicklas Shipnoski (59.) glich für die Oberpfälzer nach dem Seitenwechsel aus. Es war die erste wirklich torgefährliche Aktion der Gäste. Hansa-Keeper Markus Kolke war an Shipnoskis Schuss dran, konnte den Ball aber nicht mehr abwehren.

In der Schlussphase hatte der Jahn sogar die besseren Chancen, aber Kolke reagierte zweimal prächtig. Kurz vor dem Abpfiff flog Hansas Danylo Sikan (90.+3) mit einer Roten Karte wegen Tätlichkeit vom Platz, nachdem es eine Rudelbildung gegeben hatte.

"Es war ein sehr hart umkämpftes Spiel", befand Selimbegovic und bezeichnete das Kräftemessen abgesehen von den letzten Minuten als "richtig cooles Spiel. Wir haben einen Punkt mehr, immer noch nicht 40 leider, aber wir nähern uns an."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Lebensgefährte von Sender-Chefin arbeitet in unklarer Berater-Rolle
Ein Kommentar von Jennifer Lichnau, München
Hansa RostockJahn RegensburgRostock

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website