t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

OMR 2024 live: Ski Aggu, Robert Habeck und Kim Kardashian besuchen Hamburg


Liveblog zur OMR 2024
Weltmeister kommt: Die Highlights auf der OMR am 8. Mai

Von t-online, fbo, nh, BvB

Aktualisiert am 07.05.2024Lesedauer: 7 Min.
Am Dienstag wollten alle nur zu ihr: Kim Kardashians Auftritt war der Höhepunkt des ersten Tags auf dem OMR Festival.Vergrößern des BildesAm Dienstag wollten alle nur zu ihr: Kim Kardashians Auftritt war der Höhepunkt des ersten Tags auf dem OMR Festival. (Quelle: Christian Charisius/dpa)
Auf WhatsApp teilen

70.000 Besucher strömen für zwei Tage in die Stadt: Das OMR Festival geht in die nächste Runde. Viele Promis haben sich zur Digitalmesse angekündigt. Alle Infos im Liveblog.

Jedes Jahr im Mai wird Hamburg zum Hotspot der weltweiten Digital- und Marketingszene. Zehntausende Besucherinnen und Besucher folgen dann dem Ruf des OMR Festivals in den Messehallen. Dahinter steckt der Gründer Philipp Westermeyer (45), der mit seinem Team aus einer kleinen Fachmesse mittlerweile ein hochkarätiges Großevent gemacht hat. Im t-online-Liveblog erfahren Sie alles, was am Dienstag wichtig ist.

Bastian Schweinsteiger kommt: Das sind die Highlights auf der OMR am 8. Mai

17.43 Uhr: An dieser Stelle verabschiedet sich t-online für heute von der OMR und bedankt sich für Ihr Interesse. Am Mittwoch gibt es den zweiten Tag des Festivals, ebenfalls mit einigen hochkarätigen Auftritten. Unter anderem stehen am 8. Mai Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), der legendäre Musikproduzent Rick Rubin, Moderatorin und Model Lena Gercke, Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger oder die frühere Weltklasse-Tennisspielerin Andrea Petkovic auf den Bühnen der OMR.

Vielfältiges Angebot für Leckermäuler: Henssler foppt Mälzer

17.24 Uhr: Wer viel netzwerkt, sich viele Vorträge anhört oder generell viel auf der OMR unterwegs ist, braucht natürlich eine gute Stärkung zwischendurch. Das gastronomische Angebot erfüllt wohl so ziemlich alle Wünsche, die man als Besucher haben kann. Carlsberg oder Tullamore Dew haben Bars aufgebaut, Essen kommt unter anderem vom Hamburger Restaurant Jellyfish, vom Froindlichst – das gerade erst angekündigt hat, seine Betriebe in der Hansestadt aufzugeben – oder von der Rügenwalder Mühle. Ob asiatisch, italienisch, Hot Dogs, Fischbrötchen oder Crêpes, es gibt fast nichts, das nicht auf der OMR angeboten wird. Auch die lokalen Starköche Tim Mälzer – mit einem Eiswagen – und Steffen Henssler sind vertreten. Letzterer setzt übrigens an seinem Fischmobil auf einen kleinen Trick, der dem Team helfen soll: "Trinkgeld oder Mälzer-Fan!", heißt es da.

Auftritt endet abrupt – Schöneberger kommt

17 Uhr: Ohne großes Schlusswort geht Kim Kardashians Auftritt zu Ende, zumindest im Stream auf der Red Stage. Dort hat der nächste erfolgreiche TV-Star übernommen: Barbara Schöneberger hat sich für einen Live-Podcast den Designer Michael Michalsky eingeladen.

Kim Kardashian: "Politik fasziniert mich"

16.53 Uhr: Es geht noch kurz um das Thema Politik. "Politik fasziniert mich. Ich versuche alles zu tun, dass es Menschen gut geht und dass das in Zukunft auch so bleibt. Ich habe überall Freunde und will, dass es ihnen gut geht und dass sie als Menschen sicher sind. Es sind Zeiten, die Angst machen." Einen Einblick in ihre eigene politische Einstellung ließ sie sich allerdings nicht entlocken.

Kim Kardashian setzt im Netz auf volle Kontrolle

16.46 Uhr: Zuvor sprach Kim Kardashian auch über ihre eigenen Social-Media-Aktivitäten. "Ich bin mir der Kontrolle, die ich brauche, bewusst. Wenn ich etwas poste, dann nur etwas, von dem ich will, dass es andere sehen." Als Mutter von vier Kindern müsse sie da vorsichtig sein. Sie selbst sei mit ihrer Tochter gemeinsam gern auf Tiktok unterwegs, aber vor allem, um dort gemeinsam Sachen anzuschauen.

Kim Kardashian: Palästina-Aktivisten stören Auftritt

16.40 Uhr: Aktivisten stören den Auftritt aktuell mit wiederholten "Free Free Palestine"-Rufen. "Ist okay, freie Rede für alle", kommentiert Kim Kardashian und macht weiter. Die Aktivisten gaben alsbald wieder Ruhe.

Kim Kardashian spricht über ihre Oma

16.33 Uhr: "Ich war schon einmal in Deutschland. Meine Großmutter ist teils deutsch, aber ich habe hier keine Familie mehr", sagte Kim Kardashian. Ob sie schon einmal in Hamburg war, könne sie nicht mehr sagen.

Und plötzlich setzt der Live-Stream setzt aus

16.20 Uhr: Alle Augen auf die Social-Media-Influencerin Kim Kardashian. Gerade erst in Hamburg gelandet, spricht sie jetzt auf der "Conference Stage" in den Messehallen.

Für die Online-Zuschauer bei Youtube hält die Freude jedoch nur kurz an. Nach etwa 15 Minuten bricht der Livestream plötzlich ab. OMR informiert auf Englisch: "Entschuldigung Leute, dieser Slot wird nicht gestreamt." Es ist unklar, ob und wann es weitergeht.

Steven Gätjen heizt dem Publikum ein

16.08 Uhr: Die Conference Stage ist mittlerweile komplett voll. Auch in Halle B5 wird es langsam eng, dort wird der Kardashian-Auftritt auf der Red Stage gezeigt. ProSieben-Moderator Steven Gätjen moderiert den Stream an und erzählt beim Warten auf Kim Kardashian ein paar Anekdoten. Bei den Oscars ist ihm während eines Interviews einmal die Hose heruntergerutscht, weil die Mikrofontechnik so schwer war. Zum Glück für ihn stand zwischen ihm und dem Interviewgast noch eine Hecke. Nur sein Team hinter ihm hatte großen Spaß.

Alle wollen zu Kim Kardashian

15.33 Uhr: Es dauert zwar noch ein bisschen, bis Kim Kardashian auf die Bühne kommt, aber die Vorfreude ist jetzt schon zu merken. Die Halle B7 ist jetzt schon randvoll, viele Menschen passen hier nicht mehr rein.

Hier werden Sie auf dem Sofa zum Influencer

15.23 Uhr: Zum Influencer zu werden, ist heutzutage gar nicht mehr so schwierig. Das soll sogar schon mit rund 1000 Followern auf Instagram möglich sein, verspricht Refluenced. Das kleine Unternehmen aus der Schweiz ist zum ersten Mal mit einem eigenen Stand auf der OMR vertreten, sagt Gian Puorger. Besonders sei, dass nur Unternehmen dafür bezahlen müssten, auf der Plattform vertreten zu sein. Für diejenigen, die dann die Inhalte für Social Media erstellen, sei das Angebot kostenlos. Einige Nutzer und Nutzerinnen hätten es schon auf 100.000 Follower oder mehr gebracht.

Kim Kardashian ist gelandet

15.15 Uhr: Der große Star ist da: Kim Kardashian ist in Hamburg gelandet. Ihr Auftritt auf dem OMR Festival ist für 16 Uhr eingeplant. Mehr über die Ankunft des Megastars erfahren Sie hier.

Der "Bachelor" verteilt Rosen

15 Uhr: Unter die zahlreichen Besucherinnen und Besucher hat sich auch Sebastian Klaus gemischt. TV-Fans kennen ihn als "Bachelor" aus der Staffel der gleichnamigen RTL-Reality-Show, die Anfang des Jahres ausgestrahlt wurde. Auf der OMR verteilte er auf Einladung des Kölner Senders Rosen an das Publikum und stand auch für Fotos bereit. Kleine Enttäuschung für alle Reality-Fans: Ein Casting für eine neue "Bachelor"-Staffel gab es hier nicht.

Loading...
Loading...

Kult-Komiker Otto tritt überraschend auf

14.32 Uhr: Große Überraschung zur Mittagszeit: Musiker Ski Aggu (26) und Kult-Komiker Otto Waalkes (75) sind am Dienstag überraschend in der ersten Mittagspause der OMR aufgetreten. Das Duo sang vor rund 7.000 Leuten seinen Hit "Friesenjung" und begeisterte damit die Besucherinnen und Besucher. Fast noch mehr wurde Otto für eine kurze Gesangseinlage mit seiner Gitarre gefeiert. Während des Auftritts tanzte der Ostfriese auch kurz mit seinem typischen Hoppelgang über die Bühne.

Promiauflauf im "Vier Jahreszeiten"

14.10 Uhr: Vor dem Hotel "Vier Jahreszeiten" haben sich zahlreiche Neugierige und Fans versammelt. Nach und nach verlassen prominente Gäste das Hotel – darunter zuletzt etwa Bill und Tom Kaulitz von Tokio Hotel und Montana Black. Influencerin Dagi Bee postet derweil Videos aus ihrem Hotel-Zimmer und schreibt "gefühlt ist hier gerade jeder". Sie fühle sich ähnlich wie bei einem Klassentreffen. Auch Kim Kardashian soll vor ihrem Rückflug am Abend in dem bekannten Hamburger Luxushotel einkehren.

Bürgermeister Peter Tschentscher zu Besuch

13.37 Uhr: Seit 13 Uhr ist Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher auf der OMR unterwegs. Der SPD-Politiker ließ sich unter anderem am Stand von Google zeigen, wie die Suche oder Google Maps mit KI-Unterstützung funktionieren.

"Geht raus und trinkt zu viel"

12.12 Uhr: Eine Gefahr sieht Galloway darin, dass KI alles mögliche abbildet, manche Portale bieten sogar KI-Partnerinnen an. Sein Tipp: "Wenn ihr junge Leute seid, geht mehr raus, trinkt zu viel, macht schlechte Entscheidungen. Manchmal zahlt sich das aus. Auf einem Bildschirm passiert euch nichts, das schön sein kann."

Zum Schluss geht es noch kurz um Fußball. Scott Galloways 13 Jahre alter Sohn hat nämlich Sympathien für St. Pauli. "Jackson Irvine spielt da, die steigen bald auf!", hat er seinem Vater vor dessen Reise nach Hamburg erzählt.

Scott Galloway: KI klaut keine Jobs

12.05 Uhr: KI wird als Thema noch wichtiger, vermutet Scott Galloway. So könnte Google seine Kraft am Markt nutzen, um zum großen Angriff zu blasen. Durch die vielen Google-Apps, die benutzt werden, befinde sich der Konzern in einer guten Position.

KI könne dabei helfen, wieder produktiver zu werden und könne auch Innovationen fördern. In den USA sei das schon zu beobachten. Im Vergleich zur EU hätten Unternehmen in den USA schon einen großen Vorsprung, sagt Scott Galloway. Und: KI nehme niemandem den Job weg, wohl aber jemand, der KI für sich zu nutzen versteht.

Tech-Guru Scott Galloway: Das wird 2024 wichtig

11.57 Uhr: Anlass für den großen Andrang war der Auftritt von Scott Galloway. Der US-Amerikaner ist Marketingprofessor an der New York University und gilt als eine Art "Tech-Guru". Auf der OMR hat er über seine Visionen für 2024 gesprochen.

So sagte Scott Galloway voraus, dass TikTok als Plattform noch wichtiger wird. Schon jetzt sei die App bei Kindern und Jugendlichen das beliebteste Medium, weit vor Netflix oder YouTube. TikTok wachse aktuell sogar stärker als die großen Konzerne Amazon, Mark Zuckerbergs Meta oder die Google-Mutter Alphabet.

Zehntausende Besucher kommen früh zur OMR

10.57 Uhr: Bereits eine Stunde nach dem offiziellen Start des OMR Festivals ist es rappelvoll auf dem Gelände. Mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher sind schon angekommen. Vor der großen "Conference"-Bühne in Halle B7 gibt es schon keine freien Sitzplätze mehr.

OMR Festival 2024 startet mit Robert Habeck

10.55 Uhr: Robert Habeck eröffnet die Marketingmesse mit einer ernsten Rede zum Thema Demokratie und Freiheit: "Es ist vielleicht nicht selbstverständlich, so eine große und coole Veranstaltung gleich mit einem Politiker und einer politische Rede zu eröffnen", scherzte er zu Beginn seiner Ansprache.

Die folgenden 45 Minuten nutzte Vizekanzler Habeck, um die OMR-Gäste an das angespannte gesellschaftliche Umfeld zu erinnern. Die Demokratie und die liberale Freiheit stünden "von innen, von außen und durch die Erderwärmung" unter Druck, so Habeck.

Er appellierte an das Publikum, positive Geschichten zu teilen und Lösungsansätzen zu aktuellen Problemen zu erarbeiten. "Habt Spaß, aber vergesst nicht, dass die Stunde geschlagen hat", schloss Habeck seine Rede.

08.50 Uhr: Zum Auftakt des Festivals kommt hoher politischer Besuch aus Berlin nach Hamburg. Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) spricht ab 10 Uhr mit Markus Lanz zum Thema "Die große politische Aufgabe ist Vorausschau und Vorsorge".

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Kim Kardashian kommt zum OMR Festival

08.40 Uhr: Insgesamt stehen an den zwei OMR-Tagen rund 900 Menschen auf den verschiedenen Bühnen der Konferenz oder geben ihr Experten-Wissen in den sogenannten "Masterclasses" an eine jeweils nur kleine Anzahl von Gästen weiter. Berühmtester Gast ist am Dienstag wohl der US-Superstar Kim Kardashian. Hier erfahren Sie, wie viel Geld die Unternehmerin für ihren Hamburg-Ausflug bekommen soll. Außerdem sind unter anderem Ex-Nationalspieler Oliver Bierhoff, die Band Tokio Hotel oder der Marketing-Professor Scott Galloway mit dabei.

Verwendete Quellen
  • Besuch des OMR Festivals
  • Eigene Recherche
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website