• Home
  • Regional
  • Schwelbrand am Landgericht geht auf Brandstiftung zurĂŒck


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild fĂŒr einen TextNasa warnt vor Chinas MondplĂ€nenSymbolbild fĂŒr einen TextNagelsmann kĂ€mpft fĂŒr Spieler-TransferSymbolbild fĂŒr einen TextWilliam Cohn ist totSymbolbild fĂŒr einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild fĂŒr einen TextPistorius trifft Eltern seines MordopfersSymbolbild fĂŒr ein VideoGrĂ¶ĂŸter WĂ€rmespeicher DeutschlandsSymbolbild fĂŒr ein VideoPfeilschwanzkrebse wegen Blut gejagtSymbolbild fĂŒr einen TextSchalke-Profi will zu Liga-KonkurrentSymbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Red Bull hat ProblemeSymbolbild fĂŒr einen TextMann in Wohnung getötet – FestnahmeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAmazon dreist von BetrĂŒgern abgezocktSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Schwelbrand am Landgericht geht auf Brandstiftung zurĂŒck

Von dpa
02.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. (Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Schwelbrand im Trierer Landgericht mit 20 Leichtverletzten am Montag geht nach Erkenntnis der Polizei auf eine versuchte Brandstiftung zurĂŒck. Unbekannte hĂ€tten brennende GegenstĂ€nde durch zwei gekippte Fenster in die KellerrĂ€ume geworfen und sich dann entfernt, teilte die Polizei in Trier mit. Die GegenstĂ€nde entzĂŒndeten demnach einen stoffbespannten Stuhl und Kartons. Beide Brandnester seien dann von selbst erloschen, hĂ€tten aber starken Rauch verursacht.

Durch die starke Rauchentwicklung im Keller wurde das gesamte GebÀude in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Feuerwehr am Morgen alle anwesenden 101 Menschen evakuierte. An Erstversorgungsstellen wurden 150 Personen betreut, 43 Àrztlich untersucht und letztlich 20 mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in KrankenhÀuser gebracht. Es gebe keine schweren Verletzungen, teilte die Polizei weiter mit.

Der Schwelbrand in zwei RĂ€umen sei nicht groß gewesen. Brandermittler konnten das GebĂ€ude erst betreten, nachdem das GebĂ€ude durchlĂŒftet worden war. Die weitrĂ€umige Sperrung des Straßenverkehrs am Gericht sei am Nachmittag wieder aufgehoben worden. Das GerichtsgebĂ€ude bleibe am Montag fĂŒr Mitarbeiter und Besucher geschlossen, hieß es.

Bei dem Einsatz am Montagmorgen waren 124 EinsatzkrÀfte von Feuerwehr sowie Rettungs- und Hilfsorganisationen vor Ort, die Polizei war mit 20 KrÀften vertreten. Die Ermittlungen zum Tathergang und den Brandmitteln dauerten an. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Frau sticht mit Schere auf Ex-Partner ein
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
FeuerwehrPolizeiTrier

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website