• Home
  • Regional
  • IT-Dienstleister Bechtle verdient prĂ€chtig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextBundesligist schlĂ€gt auf Transfermarkt zuSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

IT-Dienstleister Bechtle verdient prÀchtig

Von dpa
12.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Bechtle AG
Ein Schild mit dem Logo der IT-Firma Bechtle steht vor dem UnternehmensgebÀude. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der IT-Dienstleister Bechtle hat im ersten Quartal dank starker Nachfrage deutlich mehr verdient. So zog der Gewinn im Jahresvergleich um 21,4 Prozent auf 52,9 Millionen Euro an, wie es am Donnerstag vom Unternehmen aus Neckarsulm hieß. Vergangenes Jahr hatte Bechtle auch RĂŒckstellungen zur Risikovorsorge gebildet, die in diesem Jahr weitgehend ausblieben.

Allerdings bremsen LieferengpĂ€sse das GeschĂ€ft: Weil einige Komponenten fĂŒr projektgebundene AuftrĂ€ge fehlen und daher viel Material auf Lager liegt, flossen im operativen GeschĂ€ft 127,1 Millionen Euro an freien Mitteln ab. Bechtle-Chef Thomas Olemotz bestĂ€tigte die Jahresprognose - das Unternehmen hoffe, dass sich die Liefersituation ab dem zweiten Halbjahr nach und nach entspannen werde. "Die Unsicherheiten sind allerdings sehr hoch", fĂŒgte er an.

VorlÀufige Zahlen zum Abschneiden im ersten Quartal hatte Bechtle bereits vorgelegt. Der Umsatz war auf vergleichbarer Basis um 6,8 Prozent auf 1,38 Milliarden gewachsen, vor allem dank der starken Entwicklung im Onlineshop, in dem Bechtle IT-Hardware verkauft. Das Vorsteuerergebnis lag dabei mit 74 Millionen Euro und einem Plus von 21,4 Prozent noch etwas höher als zuletzt in Aussicht gestellt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Horror-Crash nach Verfolgungsfahrt in Essen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website