Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Überfall auf Geldtransporter bei Karlsruhe war ein Fake

Fahrer und Beifahrer festgenommen  

Überfall auf Geldtransporter bei Karlsruhe war ein Fake

30.08.2019, 17:30 Uhr | t-online.de

Überfall auf Geldtransporter bei Karlsruhe war ein Fake. Ein Streifenwagen der Polizei: Der Überfall auf einen Geldtransporter bei Karlsruhe war offenbar ein Fake. (Quelle: imago images/Symbolbild / Horst Galuschka)

Ein Streifenwagen der Polizei: Der Überfall auf einen Geldtransporter bei Karlsruhe war offenbar ein Fake. (Quelle: Symbolbild / Horst Galuschka/imago images)

Die Polizei hat den Überfall auf einen Geldtransporter in der Nähe von Karlsruhe aufgeklärt. Der Fahrer des Geldtransporters und sein 30-jähriger Beifahrer wurden festgenommen. Sie sollen den Überfall erfunden haben.

Der vermeintliche Überfall auf einen Geldtransporter in der Nähe von Karlsruhe am 22. Juli ist offenbar aufgeklärt. Beamte der extra eingerichteten Ermittlungsgruppe "Schleuse" kamen nach intensiven Ermittlungen dem 36-jährigen Fahrer des Geldtransporters und seinem 30-jähriger Beifahrer auf die Spur, teilte die Polizei mit.

Beide Männer seien am Mittwoch festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe einem Richter vorgeführt worden, der Haftbefehl erlassen habe, heißt es.

Beute wurde entdeckt

Auch ein großer Teil der Beute – sowohl Bargeld als auch Gold – konnte demnach sichergestellt werden. Außerdem entdeckte die Polizei bei Durchsuchungen neu angeschaffte hochwertige Gegenstände, wie E-Bikes, Schmuck, Uhren und Fernseher.


Der 36-Jährige hat bereits ein Geständnis abgelegt und eingeräumt, dass der Raub lediglich vorgetäuscht war. Die Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens hatten am Tattag zunächst angegeben, sie seien auf der Autobahn 5 von einem zivilen Polizeifahrzeug angehalten worden. Zwei Personen, die sich als Polizisten ausgegeben hätten, hätten sie dann mit Schusswaffen bedroht und aufgefordert, Geld herauszugeben.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal