• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln: 18-Jähriger flieht vor Polizei – Wagen überschlägt sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBayern will Corona-Plan nachschärfenSymbolbild für einen TextGoogle für Tausende Nutzer nicht erreichbarSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFußballstar geht auf Fan losSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextHeißluftballon außer Kontrolle – Mann totSymbolbild für einen TextGroßmutter tot – Enkel in PsychiatrieSymbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange HaftSymbolbild für einen TextFrankfurt: 14-Jährige vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star macht nach Liebes-Flop Ernst

18-Jähriger flieht vor Polizei – Wagen überschlägt sich

Von t-online, cco

Aktualisiert am 06.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht mit Blaulicht und dem Schriftzug "Unfall" an einem Unfallort (Symbolbild): Der Vingster Ring ist derzeit noch gesperrt.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht mit Blaulicht und dem Schriftzug "Unfall" an einem Unfallort (Symbolbild): Der Vingster Ring war sechs Stunden lang gesperrt. (Quelle: Fotostand/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erst flohen sie vor einer Polizeikontrolle, dann überschlug sich der Wagen: Bei einem Unfall in Köln wurden zwei Personen schwer verletzt.

Am frühen Mittwochmorgen kam es gegen 3 Uhr an der Anschlussstelle Vingst zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein VW Polo kam in hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Beide Insassen, der 18-jährige Fahrer und ein 17-jähriger Beifahrer, wurden schwer verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte sich der 18-jährige Fahrer einer Polizeikontrolle entziehen wollen und war mit erhöhter Geschwindigkeit weggefahren. Dabei verlor er in Höhe der Anschlussstelle Vingst die Kontrolle über seinen Wagen. Im Anschluss an den Unfall versuchte der 17-jährige Beifahrer zunächst vom Unfallort zu flüchten, wurde allerdings von Polizeibeamten gestellt. Zuvor hatte unter anderem der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet.

Köln: Fahrer stand offenbar unter Drogeneinfluss

Bei der anschließenden Kontrolle wurde das mögliche Fluchtmotiv der Männer offenkundig, teilte die Polizei Köln auf Anfrage von t-online mit. So besaß der 18-jährige Fahrer nicht nur keinen Führerschein, sondern stand ersten Erkenntnissen zufolge auch unter Drogeneinfluss. Ein Bluttest wurde angeordnet. Zudem fanden die Polizeibeamten mehrere Gramm Marihuana im Fahrzeug.

Beide Fahrzeuginsassen befinden sich derzeit in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Ein Verkehrsunfallaufnahmeteam sicherte die Spuren am Unfallort. Der Vingster Ring war zwischen drei und neun Uhr morgens für den Autoverkehr gesperrt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Restaurant-Schiff in Köln auf Grund gelaufen
Von Tobias Christ
FührerscheinPolizeiUnfallVW

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website