t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

1. FC Köln: Besonderes Spiel für Selke gegen Hertha


Alte Dame, alte Liebe: Besonderes Spiel für Selke


08.05.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago images 1029258851Vergrößern des Bildes
Davie Selke: Am Freitag spielt der Stürmer gegen Ex-Verein. (Quelle: IMAGO/Ralf Treese, Ralf Treese)

Mit seinem Doppelpack beim 2:1-Sieg des 1. FC Köln in Leverkusen hat sich Davie Selke zum Derbyhelden geschossen. Jetzt wartet das Duell mit seinem Ex-Verein.

Seit diesem Wochenende ist klar: Der FC spielt auch im nächsten Jahr in der Fußball-Bundesliga. Durch den Erfolg in Leverkusen und die Niederlage des VfB Stuttgart am Samstag bei der Hertha (1:2) sind die Geißböcke drei Spieltage vor Saisonende gesichert. Auch dank Selke, der den FC mit seinem ersten Doppelpack seit über fünf Jahren zum Derbysieg führte.

Letztmals traf der 28-Jährige am 14. April 2018 doppelt – für die Hertha, gegen den FC. Durch die 1:2-Niederlage in Berlin am 30. Spieltag war der Abstieg des FC damals so gut wie besiegelt. Am Freitag empfängt der FC nun die Hertha – mit Selke auf seiner Seite und umgekehrten Vorzeichen.

Hertha darf nach Sieg gegen Stuttgart weiter hoffen

Mit 25 Zählern steht der Hauptstadtklub drei Spieltage vor dem Ende ganz unten in der Tabelle. Immerhin: Durch das 2:1 gegen Stuttgart am Samstag kann die Alte Dame wieder Hoffnung schöpfen, hat nun noch drei Zähler Rückstand auf die Schwaben, die Relegationsplatz 16 belegen.

Am Freitagabend könnte Selke seiner alten Liebe mit seinem neuen Verein einen großen Nackenschlag verpassen – was ihm nicht leichtfallen dürfte. Denn für keinen Verein hat der Stürmer so viele Partien absolviert (126), betonte zudem immer wieder, dass die Hauptstadt für ihn eine zweite Heimat geworden sei. "Es ist ein besonderes Spiel", gab Selke nach dem Sieg in Leverkusen zu und ergänzte: "Ich gucke immer auch nach Berlin und hoffe, dass sie es schaffen. Ich weiß, dass das komisch zu sagen ist, weil wir noch gegen sie spielen."

1. FC Köln will 40-Punkte-Marke knacken

Immerhin: Durch den Sieg gegen Stuttgart kann Selkes früherer Verein in Köln noch nicht sicher absteigen. Wenngleich die Chancen auf den Ligaverbleib bei einer Niederlage deutlich sinken würden. Auch Selke weiß: "Es wird nicht so einfach für sie bei uns." Denn Schützenhilfe will der Stürmer seinem früheren Verein nicht geben: Mit einem Dreier würde der FC das nächste große Ziel, die 40-Punkte-Marke, erreichen.

Aktuell steht das Team von Steffen Baumgart bei 38. Sollte Selke treffen, könnte er seine alte Liebe zumindest in Richtung Zweite Liga schießen – so, wie er es 2018 mit dem 1. FC Köln gemacht hat.

Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website