Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: FC-Spieler Bornauw will "hart arbeiten, um etwas zu erreichen"

Der Sport-Freitag im Blog  

FC-Spieler Bornauw will "hart arbeiten, um etwas zu erreichen"

27.09.2019, 17:41 Uhr | t-online.de

Köln: FC-Spieler Bornauw will "hart arbeiten, um etwas zu erreichen". Sebastiaan Bornauw beim 5.Spieltag gegen FC Bayern München: Der 20-Jährige will für seinen Erfolg "hart arbeiten". (Quelle: imago images/MIS)

Sebastiaan Bornauw beim 5.Spieltag gegen FC Bayern München: Der 20-Jährige will für seinen Erfolg "hart arbeiten". (Quelle: MIS/imago images)

Egal ob 1. FC Köln, Fortuna, Viktoria oder die vielen kleineren Kölner Sportvereine: Sport spielt in Köln eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie darum alle wichtigen Informationen rund um das Thema Sport in der Region.

19.12 Uhr: Das war es für heute. Bis Montag!

Der Sport-Freitag neigt sich allmählich dem Ende zu. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und freuen uns, Sie Montag an dieser Stelle mit neuen Sport-Nachrichten aus Köln zu versorgen.

17.41 Uhr: FC-Kicker Sebastiaan Bornauw will hart arbeiten

Er ist erst 20 Jahre alt, spricht aber schon wie ein abgeklärter Fußballer, der einiges erlebt hat. Der Neuzugang des 1. FC Köln, Sebastiaan Bornauw, hat dem "Geißbock" gesagt, dass man "hart arbeiten muss, um etwas zu erreichen". Das hat er in seinen jungen Jahren bereits, etwa als Spieler in Marokko beim Wydad Casablanca. Wie das bewegte Leben des Belgiers noch so aussieht, ist hier nachzulesen.

16.17 Uhr: "Bachelor" Andrej Mangold spielt für Rheinstars Köln

Prominente Unterstützung für den Basketball-Verein Rheinstars Köln. Wie der Regionalligist auf Instagram mitteilte, wird Andrej Mangold in dieser Saison den Verein unterstützen. Bekannt wurde der 32-jährige Mangold 2019 im TV-Format "Der Bachelor", wo er bei RTL die Liebe im TV suchte. Der Verein betont, dass Mangold schon länger mit dem Verein trainiere, und nur gelegentlich bei Spielen dabei sein wird.

13.22 Uhr: Matchday! Viktoria Köln zu Gast beim FSV Zwickau

Morgen ist die Viktoria zu Gast beim FSV Zwickau, denn es ist Matchday! Anstoß ist um 14 Uhr. Zuletzt hatte Viktoria ein torloses Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig geholt.

Was genau die Zuschauer bei der Partie am Wochenende erwartet, verrät Mart Ristl.

MATCHDAY-Video: FSV Zwickau - Viktoria Köln

Morgen spielt die Viktoria beim FSV Zwickau! Im Video spricht Mart Ristl über die Partie und ihr bekommt auch wieder einige Trainingsimpressionen!

Gepostet von FC Viktoria Köln 1904 e.V. am Freitag, 27. September 2019

12.22 Uhr: Spannende Nachwuchsspiele am Wochenende

Dieses Wochenende stehen in Köln viele Nachwuchsspiele an. Beweisen müssen sich beispielsweise die U21 gegen SV Rödinghausen und die U19 gegen Duisburg. Die U17 wird beim Spitzenspiel gegen Dortmund gefordert.

12.17 Uhr: Coach Beierlorzer nimmt Sieg-Druck vom 1. FC Köln

Trotz vier Niederlagen aus den fünf schweren Auftakt-Spielen will Trainer Achim Beierlorzer sein Team vom 1. FC Köln im Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC am Sonntag nicht unter zu Sieg-Druck setzen. "Wir wollen unbedingt gewinnen. Aber wir sind weit weg von 'Wir müssen gewinnen'", sagte der Coach: "Wenn wir nicht gewinnen sollten, geht die Welt nicht unter." In jedem Fall wolle der FC "mutig ins Spiel gehen" und sich mehr Torchancen erarbeiten. Was der Trainer noch zu sagen hat, lesen Sie hier.

11.58 Uhr: Köln bangt um Czichos

Der 1. FC Köln bangt vor dem Spiel am Sonntag gegen Hertha BSC um den Einsatz von Innenverteidiger Rafael Czichos. Der 29-Jährige, der bisher in dieser Saison keine Minute verpasst hat, hat wegen einer Virus-Infektion bis Freitag noch nicht am Training teilgenommen. "Wir müssen die letzten Trainings-Eindrücke abwarten", sagte Trainer Achim Beierlorzer am Freitag. Sicher fehlen werden Birger Verstraete (Arthroskopie am Knie), der nach der Länderspiel-Pause zurückkehren soll, und der nach seiner Roten Karte beim 0:4 in München nur für dieses Spiel gesperrte Kingsley Ehizibue.

11.31 Uhr: 1. FC Köln setzt weiterhin auf Cheerleader

Nachdem Alba Berlin mit Vorbild vorangegangen war und für die neue Saison nach 25 Jahren Abschied von seinen Cheerleadern nahm, setzt der 1. FC weiterhin auf das Programm. Cheerleader seien leidenschaftliche Tänzer, die traditionell einfach dazugehören würden. Mehr dazu finden Sie hier.

10.12 Uhr: Kölner Athletin Nelly Schmidt vor WM-Premiere

Rund 2.000 Teilnehmer aus über 200 Nationen treffen sich zur Leichtathletik-WM in Doha vom 27. September bis zum 6. Oktober. 49 Wettbewerbe stehen bevor. Und mit dabei ist Nelly Schmidt, die Kölner Athletin des Leichtathletik-Teams Deutsche Sporthochschule Köln. Sie ist WM-Debütantin und vielleicht sogar bei einer weiteren Premiere dabei.

9.05 Uhr: Einen schönen Freitag-Morgen und herzlich willkommen in unserem Sport-Live-Blog!

Hallo und Herzlich Willkommen an diesem Freitag! Wir halten Sie an dieser Stelle wieder zum Sportgeschehen in und um Köln auf dem Laufenden. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einfach einen Kommentar unter dem Artikel da.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal