• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln: Polizei ortet Autoeinbrecher per GPS in KVB-Bus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Polizei ortet Autoaufbrecher in KVB-Bus

Von t-online
Aktualisiert am 11.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeiwagen mit Blaulicht (Symbolbild): Autoeinbrecher konnten per GPS-Ortung in einem Bus gefunden werden.
Ein Polizeiwagen mit Blaulicht (Symbolbild): Autoeinbrecher konnten per GPS-Ortung in einem Bus gefunden werden. (Quelle: localpic/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei Diebe brachen in ein Fahrzeug ein und stahlen diverse Wertsachen – darunter ein Tablet. Mit Hilfe der verbauten GPS-Ortung klickten nach nur wenigen Minuten die Handschellen in einem Linienbus der KVB.

Am Mittwochabend gegen 20 Uhr konnten Zivilfahnder zwei mutmaßliche Autoaufbrecher (23 und 35 Jahre alt) in Kalk festnehmen. Zuvor drang das Duo in einem Parkhaus in der Kölner Innenstadt gewaltsam in einen geparkten Skoda-SUV ein und entwendete diverse Wertgegenstände.

Der 30-jährige Fahrzeugbesitzer wurde kurze Zeit später auf die Straftat aufmerksam und alarmierte die Polizei. Unter dem Diebesgut befand sich auch ein Tablet mit GPS-Ortungsfunktion. Den Einsatzkräften gelang es, das Tablet zu orten: Das Signal habe sich nach Polizeiangaben zunächst in Deutz befunden, doch zügig in Richtung Kalk bewegt. Mittlerweile alarmierte Zivilfahnder stellten schließlich einen fahrenden Linienbus der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) fest, aus dem das Signal kam. Nachdem die Polizisten den Bus stoppten, nahmen sie die beiden Autoeinbrecher fest.

Neben den entwendeten Sachen aus dem aufgebrochenen Skoda wurde bei der Durchsuchung auch Marihuana aufgefunden. Während der 23-Jährige am Abend das Polizeipräsidium nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung verlassen konnte, soll der bereits polizeibekannte 35-Jährige noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Er halte sich nach Angaben der Polizei illegal in Deutschland auf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Versuchte Vergewaltigung: Polizei sucht Zwei-Meter-Mann
GPSPolizeiŠkoda Auto

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website