Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Karneval in Köln: Viele Verstöße – "Man hatte das Gefühl, es ist Hochsommer"

Viele Verstöße  

Karneval in Köln: "Man hatte das Gefühl, es ist Hochsommer"

15.02.2021, 09:56 Uhr | dpa

Karneval in Köln: Sitztanz an den tollen Tagen

Närrinnen und Narren waren am Wochenende in rund 300 Autos auf einen Parkplatz am Südstadion gekommen, um im Auto feiernd ihrer Leidenschaft zu frönen. (Quelle: Reuters)

Köln: So ausgelassen und kreativ feiern Närrinnen und Narren trotz Corona den Karneval. (Quelle: Reuters)


In Köln fällt der Karneval wegen der Corona-Pandemie offiziell aus – doch nicht alle Jecken halten sich daran. Das Ordnungsamt löste zahlreiche Partys auf.

Der Ordnungsdienst in Köln hat am Karnevalswochenende viele Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung geahndet. "Man hatte das Gefühl, es ist Hochsommer und wir fahren ohne Verschnaufpause von Veranstaltung zu Veranstaltung", zitierte die Stadt einen Mitarbeiter.

Allein am Samstag seien 24 verbotene Zusammenkünfte im privaten Raum, darunter auch Partys, aufgelöst worden, teilte die Stadt mit. Auf 111 Personen komme ein Bußgeldverfahren zu.

Bußgeld bei 250 Euro

Auch im öffentlichen Raum seien Verstöße gegen das Ansammlungs- und Kontaktverbot geahndet worden. Das Bußgeld betrage in beiden Fällen pro Person 250 Euro. Auch an den beiden kommenden Karnevalstagen werde Hinweisen auf verbotene Partys und Verstöße nachgegangen, erklärte die Stadt.

Eine Karnevalistin tanzt an Weiberfastnacht auf dem Alter Markt neben Mitarbeitern des Ordnungsamtes. Wegen Corona fällt der Straßenkarneval in Nordrhein-Westfalen aus, trotzdem wurde viele Verstöße geahndet. (Quelle: dpa)Eine Karnevalistin tanzt an Weiberfastnacht auf dem Alter Markt neben Mitarbeitern des Ordnungsamtes. Wegen Corona fällt der Straßenkarneval in Nordrhein-Westfalen aus, trotzdem wurde viele Verstöße geahndet. (Quelle: dpa)

Das Kölner Ordnungsamt hatte bereits an Weiberfastnacht vergangene Woche mehrere illegale Karnevalspartys aufgelöst. So hätten sich in einem Park rund 30 Kostümierte versammelt, die eine Party gefeiert haben. Diese sei offenbar von einem Gewerbebetrieb veranstaltet worden: Einsatzkräfte fanden in dem Betrieb alkoholische Getränke sowie Speisen, die verkauft wurden. Eine Kasse wurde ebenso entdeckt, hieß es.

Eine Gruppe von kostümierten Karnevalisten fährt mit dem Fahrrad am Karnevalssonntag durch die Kölner Innenstadt: Viele Jecken in den Karnevalshochburgen wollten trotz Corona Karneval feiern. Manche verstießen dabei gegen Corona-Auflagen. (Quelle: imago images/Galuschka)Eine Gruppe von kostümierten Karnevalisten fährt mit dem Fahrrad am Karnevalssonntag durch die Kölner Innenstadt: Viele Jecken in den Karnevalshochburgen wollten trotz Corona Karneval feiern. Manche verstießen dabei gegen Corona-Auflagen. (Quelle: Galuschka/imago images)

OB Reker: "Das ist unsolidarisch und damit inakzeptabel"

Am Abend war dem Ordnungsamt eine mutmaßliche Feier im Stadtteil Deutz gemeldet worden. Hier habe der Gastgeber die Tür im Hasenkostüm samt Kölschglas in der Hand geöffnet. Drei Personen hätten das Haus in Kostümen verlassen, als die Einsatzkräfte eintrafen.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte am Karnevalsfreitag mit Blick auf das Infektionsgeschehen in einer Mitteilung ihre Meinung zu den illegalen Feiern ausgedrückt: "Ich habe kein Verständnis für diejenigen, die in egoistischer Weise trotz Verbots und aller Appelle an die Vernunft private Feiern organisieren und sich treffen, als würde sie das alles nichts angehen", so die Rathauschefin. "Das ist unsolidarisch und damit inakzeptabel. Jeder einzelne von ihnen trägt dazu bei, dass wir alle deshalb länger warten müssen, bis wir die Regeln lockern können", sagte sie weiter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Mitteilung der Stadt Köln (Mail)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal