Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Feuer in Köln: Frau rettet sich brennend aufs Dach – Kripo ermittelt

Feuer in Köln  

Frau stand in Flammen auf Dach – Polizei sucht Zeugin

25.03.2021, 08:33 Uhr | t-online

Feuer in Köln: Frau rettet sich brennend aufs Dach – Kripo ermittelt. Einsatzkräfte vor Ort: In Köln hat es ein Feuer in einem Dachgeschoss gegeben (Quelle: Twitter/Feuerwehr Köln)

Einsatzkräfte vor Ort: In Köln hat es ein Feuer in einem Dachgeschoss gegeben (Quelle: Twitter/Feuerwehr Köln)

In einem Haus in der Kölner Altstadt ist ein Feuer ausgebrochen. Eine Frau wurde mit schweren Verbrennungen gerettet. Eine weitere Frau wird nun als Zeugin gesucht.

Einsatz in der Kölner Altstadt: Am Mittwochvormittag gegen 11.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in der Huhnsgasse gerufen. Wie der "Express" berichtet, hatte ein Mann beobachtet, wie aus einer Dachgeschosswohnung dichter Rauch drang und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert.

Auf Twitter teilte die Feuerwehr Köln mit, dass eine Person aus dem Haus unverletzt gerettet werden konnte. Eine weitere Person rettete sich mit schweren Verletzungen zunächst auf ein Dach im Hinterhof. Die Feuerwehr holte diese schließlich mit einer Schleifkorbtrage vom Dach. Sie kam mit schwersten Brandverletzungen in eine Spezialklinik. Laut "Express" soll es sich um eine Bewohnerin des Hauses handeln. Die Frau musste demnach von der Feuerwehr abgelöscht werden.

Eine weitere Frau, die auf der Flucht vor dem Feuer in ein höher gelegenes Stockwerk gelaufen war, konnte unverletzt über eine Drehleiter geborgen werden. Sie soll sich noch vor Eintreffen der Brandermittler der Polizei entfernt haben und wird nun als potenzielle Zeugin gesucht: Sie wird als "mittleren Alters, dunkelhaarig und bekleidet mit einer dunklen Winterjacke" beschrieben. Das Kriminalkommissariat 15 der Polizei bittet die Unbekannte dringend, sich unter Tel.-Nr. 0221 229 0, bei einer Polizeidienststelle ihrer Wahl oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Hinweise auf Fremdeinwirkung liegen laut Polizei bislang nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal