• Home
  • Regional
  • Köln
  • Köln: Bahnstreik beendet – so geht es weiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextVier DFB-Stars für Ballon d'Or nominiertSymbolbild für ein VideoSturm lässt Bühne einstürzen – ein ToterSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über GasknappheitSymbolbild für einen Text2. Liga: HSV gewinnt in BielefeldSymbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextObert zeigt Knutschfoto mit FreundSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen TextKlima-Aktivisten besetzen BrückeSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Bahnstreik beendet – wie geht es weiter?

Von t-online
Aktualisiert am 25.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Regionalzug fährt aus dem Hauptbahnhof: Nach dem Streik rollen wieder mehr Züge.
Ein Regionalzug fährt aus dem Hauptbahnhof: Nach dem Streik rollen wieder mehr Züge. (Quelle: Oliver Berg/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Nordrhein-Westfalen ist der Lokführerstreik der GDL zu Ende gegangen. Der Zugverkehr normalisiert sich. Doch der Arbeitskampf könnte weitergehen – auf Kosten der Reisenden und Pendler.

Ende des Lokführer-Streiks bei der Deutschen Bahn: Am Mittwoch um 2 Uhr ist der GDL-Streik bei der Bahn zu Ende gegangen. Der Verkehr auf den Schienen kommt wieder ins Rollen. Laut Angaben der Deutschen Bahn normalisiere sich der Verkehr in Nordrhein-Westfalen "im Laufe des Tages". Im S-Bahnverkehr sowie bei den Regionalbahnen könne es jedoch noch zu Beeinträchtigungen kommen.

Reisende und Pendler sollen sich kurz vor Abfahrt über die aktuelle Betriebslage unter "bahn.de" oder in der Navigator- und der Streckenagenten-App informieren. Die Bahn hat auch eine kostenfreie Hotline unter 08000 996633 eingerichtet.

Keine Lösung im Tarifkonflikt mit der Bahn

Zwei Tage lang hatten die Mitglieder der Gewerkschaft deutscher Lokführer ihre Arbeit im Tarifkonflikt mit der Bahn niedergelegt. Eine Lösung des Tarifkonflikts ist jedoch weiter nicht in Sicht.

Die GDL und die Bahn sind uneins darüber, wann die Beschäftigten Einkommenserhöhungen bekommen sollen. Gerungen wird auch um eine mögliche Corona-Prämie sowie die Betriebsrenten. Weitere Streiks sind möglich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Rheinfähre in Porz stellt den Betrieb ein
ArbeitskampfBahnstreikGDLZugverkehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website