Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Tonnenweise Flut-Schwemmgut am Rhein gefunden

Von dpa
Aktualisiert am 11.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Freiwillige Helfer tragen eine am Rheinufer gefundene T├╝r mit Weinmotiv zur Sammelstelle: Die M├╝llsammel-Initiative Krake hat diese Aktion organisiert. Rund 50.000 Helfer in sieben europ├Ąischen L├Ąndern sollen das Ufer des Rheins und seiner Nebenfl├╝sse s├Ąubern.
Freiwillige Helfer tragen eine am Rheinufer gefundene T├╝r mit Weinmotiv zur Sammelstelle: Die M├╝llsammel-Initiative Krake hat diese Aktion organisiert. Rund 50.000 Helfer in sieben europ├Ąischen L├Ąndern sollen das Ufer des Rheins und seiner Nebenfl├╝sse s├Ąubern. (Quelle: Roland Weihrauch/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Rahmen der "RhineCleanUp"-Aktion haben Freiwillige in K├Âln etliche Gegenst├Ąnde aus dem Rhein gefischt, die durch die Flut angeschwemmt wurden ÔÇô darunter auch Ungew├Âhnliches.

Weinf├Ąsser, Getr├Ąnkekisten, Gartenm├Âbel und sogar ein Fernw├Ąrmerohr ÔÇô Hunderte Menschen haben am Samstag das Ufer des Rheins in K├Âln vom Schwemmgut der Flutkatastrophe befreit. Mehr als drei Tonnen M├╝ll seien allein an einer Stelle in Stammheim gesammelt worden, sagte Christian Stock vom Verein Krake.

Die Aktion war Teil des "RhineCleanUp", zu dem am Samstag Tausende Freiwillige zum M├╝llsammeln an den Rheinufern in Nordrhein-Westfalen erwartet wurden. Auch entlang der Ruhr in Essen und am Flussufer von Main und Mosel sollte M├╝ll eingesammelt werden.

Bis zu 40.000 Helfer in Deutschland

Insgesamt rechnen die Initiatoren des "RhineCleanUp" mit bis zu 40.000 freiwilligen Helfern an vielen Fl├╝ssen in Deutschland und den Nachbarstaaten.

Das 20 Meter lange Fernw├Ąrmerohr, das bei Stammheim angeschwemmt wurde, wurde mit einer Metalls├Ąge zers├Ągt. "Das ist Schwemmgut aus dem Ahrtal", sagte Stock. Er habe die gro├čen M├╝llmengen im Rhein nach dem Hochwasser erwartet. "Nach der Flutkatastrophe musste dringend etwas getan werden."

Flutkatastrophe zerst├Ârte ganze Landstriche

Unwetter mit ungew├Âhnlich starken Regenf├Ąllen hatten Mitte Juli in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eine Hochwasserkatastrophe ausgel├Âst. Ganze Landstriche wurden von den Wassermassen verw├╝stet.

In der Landeshauptstadt D├╝sseldorf wurden etwa 2.000 freiwillige M├╝llsammler erwartet. Bei den vom Verein Krake in K├Âln organisierten zwei Aktionen machten nach Angaben Stocks rund 500 Freiwillige mit.

Weitere Artikel

Ärger über Roller im Rhein
Aufr├Ąumverein "K.R.A.K.E." fordert Bannmeile f├╝r E-Scooter
Christian Stock von "K.R.A.K.E." spricht bei der Aktion "Rhein Clean Up" (Archivbild): Es muss unm├Âglich werden, E-Scooter im Rhein zu versenken, sagt der Vereinsgr├╝nder und Schauspieler.

Ortsbesuch in Brennpunkt
So gewinnt die AfD Russlanddeutsche f├╝r sich
Plattenbauten in Porz-Finkenberg in K├Âln: In dem Stadtteil w├Ąhlen viele Bewohner die AfD.

Unterwegs am Rhein
Arnold Schwarzenegger macht Selfie am K├Âlner Dom
Arnold Schwarzenegger: Er und Ralf Moeller machten Fotos am K├Âlner Dom.


Ziel des "RhineCleanUp" ist es, besonders den Rhein von der Quelle in der Schweiz bis zur M├╝ndung in den Niederlanden von tonnenweise Abf├Ąllen zu s├Ąubern. Im Jahr 2020 hatten etwa 300 Gruppen mitgemacht, die Zahl der M├╝llsammler wurde auf 35.000 gesch├Ątzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So hat Baumgart den 1. FC K├Âln auf den Kopf gestellt
Von Sonja Eich
Deutschland

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website