• Home
  • Regional
  • K├Âln
  • Mehrere Partys in K├Âln: Polizei entdeckt Rave in Deutzer Br├╝cke


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild f├╝r einen Text"Kegelbr├╝der": Richter f├╝hlt sich "verh├Âhnt"Symbolbild f├╝r einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild f├╝r einen TextGruppe pr├╝gelt auf lesbische Frauen einSymbolbild f├╝r einen TextVan der Vaart lobt Salihamidzic Symbolbild f├╝r einen TextIndustrie erholt sich leichtSymbolbild f├╝r ein VideoBlitz schl├Ągt in fahrendes Auto einSymbolbild f├╝r einen TextiPhone bekommt HochsicherheitsfunktionSymbolbild f├╝r ein VideoWirbel um Bikini-Clip von US-SenatorinSymbolbild f├╝r ein VideoSpears gr├╝├čt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild f├╝r einen TextDreier-Unfall: Teurer Oldtimer schrottSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFifa sorgt mit WM-Tickets f├╝r AufregungSymbolbild f├╝r einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Polizei l├Âst Party in Bauch von Deutzer Br├╝cke auf

Von dpa
Aktualisiert am 01.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Deutzer Br├╝cke in K├Âln (Archivbild): Auch in einigen Clubs wurde gegen das Tanzverbot versto├čen.
Deutzer Br├╝cke in K├Âln (Archivbild): Auch in einigen Clubs wurde gegen das Tanzverbot versto├čen. (Quelle: Panthermedia/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In K├Âln haben Hunderte Menschen auf verschiedenen Partys gegen das Tanzverbot an Silvester versto├čen. Neben Veranstaltungen in Clubs hat die Polizei auch eine Party im Bauch der Deutzer Br├╝cke aufgel├Âst.

Das K├Âlner Ordnungsamt hat in der Silvesternacht mehrere illegale Partys mit Hunderten Teilnehmern aufgel├Âst und zwei Clubs geschlossen, die trotz Verbots ge├Âffnet hatten. Eine illegale Feier im Bauch der Deutzer Rheinbr├╝cke sei ebenso beendet worden wie geheime Raverparties mit mehreren hundert Teilnehmern, teilte die Stadt am Samstag mit.

Bei fr├╝hlingshaften 13 Grad seien in der Nacht viele Menschen auf der Stra├če gewesen. Erstmals habe der Ordnungsdienst an Silvester eine Fahrradstaffel eingesetzt. Die habe fliehende "Wildpinkler" eingefangen, die nun mit Bu├čgeldverfahren rechnen m├╝ssten.

Messerattacke in K├Âlner Waffenverbotszone

Die Polizei registrierte in K├Âln und Leverkusen deutlich mehr Straftaten als beim Jahreswechsel 2020/21. 235 Strafanzeigen wurden gefertigt (Vorjahr: 34), darunter allein 69 wegen K├Ârperverletzungsdelikten, teilte die Polizei am Neujahrstag mit. So war in der neu eingerichteten Waffenverbotszone ein Mann von einem etwa 25 Jahre alten Unbekannten mit einem Klappmesser schwer am Arm verletzt worden.

Der 31-j├Ąhrige Angegriffene hatte bisherigen Ermittlungen zufolge einem von mehreren Personen bedr├Ąngten Freund helfen wollen. Der Tatverd├Ąchtige war geflohen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Gruppe pr├╝gelte vor CSD auf queere Frauen ein
PolizeiSilvester

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website