• Home
  • Regional
  • Köln
  • Lindlar bei Köln: Mann tötet Ehefrau und baut schweren Unfall


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text41 Tote bei Kirchenbrand in ÄgyptenSymbolbild für ein VideoBundeswehr bekämpft Waldbrand: VerletzteSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextQuelle der Alster trocknet ausSymbolbild für einen TextHertha suspendiert ProfiSymbolbild für einen Text"Beverly Hills, 90210"-Star ist totSymbolbild für einen TextRB Leipzig plant prominenten NeuzugangSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextCDU-Politiker bedroht – AnzeigeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Paar sorgt mit Foto für GerüchteSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Mann tötet Ehefrau und baut schweren Unfall

Von t-online, mtt

Aktualisiert am 21.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Herausgerissener Motorblock: Nach der Bluttat fuhr der tatverdächtige Ehemann gegen einen Baum.
Herausgerissener Motorblock: Nach der Bluttat fuhr der tatverdächtige Ehemann gegen einen Baum. (Quelle: Markus Klümper/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Oberbergischen Kreis ist eine Frau bei einer Auseinandersetzung so schwer verletzt worden, dass sie starb. Dringend tatverdächtig ist ihr Ehemann – der kurz darauf in einem Porsche gegen einen Baum fuhr.

"63-Jährige durch häusliche Gewalt tödlich verletzt", heißt es in einer Mitteilung der Polizei vom frühen Montagmorgen: In Lindlar bei Köln hat eine Frau bei einem Streit in ihrer Wohnung am Sonntagnachmittag so schwere Kopfverletzungen erlitten, dass ihr die Ärzte nicht mehr helfen konnten.

Ein Rettungshubschrauber flog sie noch in eine Klinik. Dort starb die Frau, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Mordkommission der Polizei Köln ermittelt

Als dringend tatverdächtig gilt den Beamten zufolge ihr ebenfalls 63 Jahre alter Ehemann. Nach derzeitigem Kenntnisstand setzte er sich nach der Tat in seinen Porsche und fuhr davon. "An der Brionner Straße prallte der Cayenne gegen 17.50 Uhr frontal gegen einen Baum", schreiben die Beamten in der Mitteilung.

Die Kräfte, die dabei wirkten, waren so stark, dass der Motorblock des Wagens herausgerissen wurde und meterweit flog. Der 63-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Kölner Klinik transportiert, er schwebt laut Polizei in Lebensgefahr. Eine Mordkommission der Polizei Köln hat die Ermittlungen aufgenommen.

Jeden dritten Tag wird eine Frau von ihrem Partner oder ihrem Ex getötet

Sollte sich bestätigen, dass der Mann seine Ehefrau tötete, wird die Tat in die Statistik des Bundeskriminalamtes als Gewalttat in der Partnerschaft eingehen. 2020 wurden in Deutschland 139 Frauen durch Partner oder Ex-Partner getötet. Heißt: An jedem dritten Tag starb eine Frau durch einen sogenannten Femizid.

Hinweis: Hier finden Sie sofort und anonym Hilfe, falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mit Rucksack hängengeblieben: Bahn reißt Passanten mit
PolizeiPorscheUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website