• Home
  • Regional
  • K├Âln
  • Missbrauch an Kleinkindern: Polizei in K├Âln ermittelt gegen 70 Verd├Ąchtige


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextHertha w├Ąhlt Ex-Ultra zum Pr├ĄsidentenSymbolbild f├╝r ein VideoHier drohen nach der Hitze heftige UnwetterSymbolbild f├╝r einen TextJohnson irritiert mit ├äu├čerungenSymbolbild f├╝r einen TextVerletzte und R├Ąumung: Abifeier eskaliertSymbolbild f├╝r einen TextZwei Tote auf Rheinbr├╝cke bei MainzSymbolbild f├╝r einen TextSenioren bekommen g├╝nstigere KrediteSymbolbild f├╝r ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild f├╝r einen TextAffenpocken: WHO tief besorgtSymbolbild f├╝r einen TextHunderte bei Clan-Schl├Ągerei in Essen dabeiSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Missbrauch an Kleinkindern: Polizei in K├Âln ermittelt gegen 70 Verd├Ąchtige

Von dpa
Aktualisiert am 27.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Kinderspielzeug auf dem Boden (Symbolfoto): Die Polizei in K├Âln ermittelt gegen 70 Verd├Ąchtige, die mit Aufnahmen von missbrauchten Kindern gehandelt haben sollen.
Kinderspielzeug auf dem Boden (Symbolfoto): Die Polizei in K├Âln ermittelt gegen 70 Verd├Ąchtige, die mit Aufnahmen von missbrauchten Kindern gehandelt haben sollen. (Quelle: A. Schauhuber/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zahlreiche Fotos und Videos von missbrauchten Babys und Kleinkindern sollen die 70 Tatverd├Ąchtigen besessen und getauscht haben. Die Polizei in K├Âln ermittelt. Ausgangspunkt sei ein Verfahren in Berlin, sagte ein Polizeisprecher.

Bei den Ermittlungen in Berlin wurde demnach ein Mann aus Wermelskirchen (Nordrhein-Westfalen) entdeckt, der Listen mit mutma├člichen P├Ądophilen gef├╝hrt hat. Er sitzt in Untersuchungshaft. Deutschlandweit werde in 14 Bundesl├Ąndern gegen Verd├Ąchtige ermittelt. Zun├Ąchst hatte die "Bild"-Zeitung am Freitag online dar├╝ber berichtet.

Die K├Âlner Polizei hat eine "Besondere Aufbauorganisation Liste" (BAO Liste) eingesetzt. Weitere Details, Zahlen und Hintergr├╝nde zu den Ermittlungen wollen Staatsanwaltschaft und Polizei K├Âln am Montag (11.30 Uhr) bei einer Pressekonferenz nennen.

K├Âln: Details gibt die Polizei am Montag bekannt

In Nordrhein-Westfalen hatte es in den vergangenen Jahren mehrere Kriminalit├Ątskomplexe mit schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern gegeben. Auf den Missbrauchsfall auf dem Campingplatz L├╝gde im Kreis Lippe folgten die Ermittlungen zu den Komplexen Bergisch Gladbach und M├╝nster.

Im Fall Bergisch Gladbach befreiten die Ermittler 65 Kinder aus der Gewalt von Sexualstraft├Ątern. Die "BAO Berg" hatte seit ihrem Start im Herbst 2019, ausgehend von einem Familienvater in Bergisch Gladbach, ein weit verzweigtes Geflecht rund um schweren Kindesmissbrauch aufgedeckt. Es gab (Stand Anfang 2022) 439 Tatverd├Ąchtige und bundesweit 27 Festnahmen.

In dem 2020 aufgedeckten Missbrauchskomplex M├╝nster waren Kinder in einer Gartenlaube und an anderen Orten vergewaltigt worden. Bislang hat die Polizei mehr als 30 Opfer identifiziert und ├╝ber 50 Verd├Ąchtige ausfindig gemacht, die zum Teil schon verurteilt wurden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lange Schlangen vor Sicherheitskontrollen zum Ferienstart
Von Greta Spieker
Von Carlotta Cornelius
Bergisch GladbachM├╝nsterPolizeiWermelskirchen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website