• Home
  • Regional
  • München
  • LBS | Landesbausparkassen im Süden wollen Fusion bis Anfang 2023


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Landesbausparkassen im Süden wollen Fusion bis Anfang 2023

Von dpa
Aktualisiert am 27.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die zwei süddeutschen Landesbausparkassen wollen ihre geplante Fusion im Schnellgang bis Anfang nächsten Jahres realisieren. "Wir haben den Auftrag von unseren Trägern, dass wir zum 1. Januar 2023 in die Fusion gehen sollen", sagte Erwin Bumberger, der Vorsitzende der LBS Bayern, am Montag in München. Dies könne aber auch so aussehen, dass der Fusionsvertrag bis spätestens August nächsten Jahres final werde. "Dann kann man noch rückwirkend zum 1.1.23 die Fusion in Kraft setzen." Die bayerische LBS und die LBS Südwest wollen gemeinsam die zweitgrößte Bausparkasse Deutschlands bilden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Schnellschuss in den Ofen
Ein Kommentar von Jennifer Lichnau, München
Fusion

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website