t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

Skifahren in Bayern: Zugspitze, Sudelfeld und Co. – diese Pisten sind offen


Skifahren in Bayern: Diese Pisten sind empfehlenswert

Von t-online, cgo

Aktualisiert am 01.12.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0309710429Vergrößern des BildesStillachtal bei Oberstdorf: Auch hier startet man früher in die Skisaison als geplant. (Quelle: IMAGO/Alexander Rochau/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Abfahrt! Wegen des frühen Wintereinbruchs in den Bergregionen öffnen viele Pisten bereits zum ersten Dezemberwochenende. Wo die Bedingungen besonders gut sind.

Über Deutschland ist der Winter eingebrochen, seit Tagen schneit es in vielen Regionen dicke Flocken. Daraus ziehen die Betreiber der Ski-Pisten in den beliebtesten Wintersportregionen nun erste Konsequenzen: Und starten früher als geplant.

Welche Regionen haben schon für Besucher geöffnet? Und wo sind die Bedingungen zum Ski- und Snowboardfahren besonders gut? t-online hat den Überblick.

Das Söllereck in Oberstdorf/Kleinwalsertal macht den Anfang

Anstatt wie geplant in der kommenden Woche, öffnete die beliebte Skiregion bereits an diesem Donnerstag, 30. November 2023, ihre Pforten. Sowohl die Söllereckbahn, die Schrattenwangbahn als auch das Kinderland "Sölli‘s Winterwelt" wurden schon in Betrieb genommen. Geplant war der Saisonstart am Söllereck ursprünglich für den 15. Dezember.

Wetterbedingungen: Beeindruckende zwei Meter Schnee liegen derzeit auf dem Berg, rund 60 Zentimeter sind es im Tal.

Zugspitze: Drei geöffnete Bahnen und meterhoher Schnee

Pünktlich zum 1. Dezember hat am Freitag die Wintersportsaison an der Zugspitze begonnen. Während im vergangenen Jahr zu Beginn der Saison nur eine Piste geöffnet war, sind es in diesem Jahr gleich drei. Auch die bayerische Zugspitzbahn läuft schon. Neben mehreren Liften und Pisten ist ein Rundwanderweg für Ausflügler und Fußgänger geöffnet – der Betrieb an der Familienrodelbahn ist ebenfalls angelaufen.

Wetterbedingungen: Momentan finden sich an der Zugspitze zwischen 80 Zentimetern und 1,50 Metern Naturschnee.

Pistenspaß am Großen Arber im Bayerischen Wald

Auch hier startet man ab Samstag, 2. Dezember, früher in die Saison, als ursprünglich geplant. Geöffnet wird zunächst das kleine Familienskigebiet mitsamt der Sonnenhangbahn. Auch die Damenabfahrt sowie die Familienstrecke sind ab 8.30 Uhr geöffnet. Zudem verkehrt die Gondelbahn bereits.

Wetterbedingungen: In der Region fällt kontinuierlich Schnee, die Höhe liegt hier am Berg bei rund 50 Zentimeter.

Bayrischzell: Drei Lifte in Sudelfeld geöffnet

Einen kleineren, vorgezogenen Saisonstart gibt es auch im Skigebiet Sudelfeld. Hier werden am ersten Dezemberwochenende drei Liftanlagen geöffnet. Verkehren werden die Waldkopfbahn, der Wedellift und der Hotellift. Der große, offizielle Start folgt dann wie geplant am 8. Dezember.

Wetterbedingungen: Auf dem Berg liegen in Sudelfeld momentan rund 50 Zentimeter Schnee, im Tal sind es 30 Zentimeter.

Auch im Fichtelgebirge kann man schon Skifahren

Dieses Skigebiet hat ebenfalls bereits geöffnet. Der erste Lift, nämlich der Geiersberglift in Warmensteinach, läuft bereits seit Freitag. Am Samstag folgen der Fleckllift in Warmensteinach und der Gehrenlift in Bischofsgrün (Landkreis Bayreuth).

Wetterbedingungen: Viele weiße Flocken auch im Fichtelgebirge. Auf dem Berg liegt die Schneehöhe bei 40 Zentimetern, im Tal sind es etwa 30 Zentimeter.

Verwendete Quellen
  • Recherche der Redaktion
  • schneehoehen.de: Früher Startschuss für die Skisaison
  • arber.de: Pre-Opening
  • sudelfeld.de: Skigebiet
  • fichtelgebirge.de: Schneebericht
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website