t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

FC Bayern: Karl Lauterbach mit Spitze nach Pleite gegen Bayer Leverkusen


Karl Lauterbach teilt gegen den FC Bayern aus

Von t-online, son

11.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Karl Lauterbach bei einem Termin in München (Archivbild): Der Bundesgesundheitsminister kommt gebürtig aus dem Rheinland.Vergrößern des BildesKarl Lauterbach bei einem Termin in München (Archivbild): Der Bundesgesundheitsminister kommt gebürtig aus dem Rheinland. (Quelle: Sachelle Babbar/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nach der Pleite gegen Bayer Leverkusen kann sich Karl Lauterbach eine kleine Stichelei gegen den FC Bayern nicht verkneifen. Das hat einen bestimmten Hintergrund.

"Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen", lautet ein bekanntes Sprichwort. Am Samstagabend verlor der FC Bayern das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga bei Bayer Leverkusen mit 0:3, rangiert nun in der Tabelle 13 Spieltage vor Saisonende fünf Punkte hinter der "Werkself". Gut möglich, dass das Meister-Abo der Münchner nach elf Titeln in Serie in diesem Jahr ausläuft.

Viele Fans hoffen dies zumindest, so auch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Der postete nach Leverkusens Sieg einen Beitrag auf X (ehemals Twitter), der gut und gerne als Spitze in Richtung des Rekordmeisters aufgefasst werden kann. "Bayer 04 kommt der Meisterschaft immer näher, großartiger verdienter Sieg, Top Spiel", schrieb der 60-Jährige. Und weiter: "Die Ära Bayern München geht hoffentlich dem Ende zu."

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Was Lauterbach zu der Aussage bewegte? Der Rheinländer kommt gebürtig aus Düren, nur rund 45 Autominuten von der BayArena entfernt. Seit 2005 wurde er im Wahlkreis Leverkusen – Köln IV stets per Direktmandat in den Bundestag gewählt. Sein Wunsch daher: "Die Meisterschaft in Teil 1 meines Wahlkreises, Leverkusen, und den Klassenerhalt in Teil 2, Köln, das muss das Ziel sein."

Verwendete Quellen
  • twitter.com: Beitrag von @Karl_Lauterbach
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website