Sie sind hier: Home > Regional > München >

Saharastaub sorgt für Blutschnee in Deutschland

Seltenes Phänomen  

Saharastaub sorgt für "Blutschnee" in Deutschland

07.02.2021, 15:27 Uhr | t-online

Saharastaub sorgt für Blutschnee in Deutschland. Eine Person schippt Schnee: Wegen des Saharastaubes ist er rötlich eingefärbt. (Quelle: imago images/ari)

Eine Person schippt Schnee: Wegen des Saharastaubes ist er rötlich eingefärbt. (Quelle: ari/imago images)

Eine extreme Wetterlage sorgt für starken Schneefall in vielen Teilen Deutschlands. In manchen Regionen ist der Schnee gelb-rot verfärbt.

Staub aus der Sahara hat in einigen Teilen Deutschlands für sogenannten "Blutschnee" gesorgt. Gemeldet wurde das Phänomen beispielsweise aus München, aber auch aus Städten in Thüringen wie Suhl, Jena und Saalburg-Ebersdorf. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom Sonntag dürfte es aber flächendeckend in ganz Thüringen aufgetreten sein. Der Sand sorge für eine meist gelblich-rote Verfärbung des Schnees, sagte Torsten Lehne vom DWD in Leipzig.

Vom Nordosten Spaniens über Lyon und die Côte d'Azur bis nach Bayern war der Himmel am Samstag außerdem in trübes gelbes Licht getaucht. "Menschen von überall her riefen an. Manche wollten wissen, ob das der Weltuntergang ist", sagte ein DWD-Sprecher in Stuttgart. Zum Teil kann der "Blutschnee" jedoch von frisch gefallenen Flocken bereits wieder abgedeckt sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal