Sie sind hier: Home > Regional > München >

Münchens jüngste Detektive suchen vermisste Haustiere

Tier entlaufen?  

Münchens jüngste Detektive suchen vermisste Haustiere

Von Kaja Godart

04.06.2021, 13:15 Uhr
Münchens jüngste Detektive suchen vermisste Haustiere . Das "Detektivbüro Junior" von links nach rechts: Korbinian (9), Johanna (6) und Benjamin (9) suchen entlaufene Haustiere in München. (Quelle: privat)

Das "Detektivbüro Junior" von links nach rechts: Korbinian (9), Johanna (6) und Benjamin (9) suchen entlaufene Haustiere in München. (Quelle: privat)

Drei kleine Münchner haben ein Detektivbüro gegründet: Johanna (6), Benjamin (9) und Korbinian (9) sind entlaufenen Haustieren auf der Spur. t-online hat mit ihnen gesprochen.

Eine vermisste Katze, ein entlaufender Hund – um die verlorenen Lieblinge der Münchner wollen sich drei fleißige Detektivkinder aus dem Maxhof kümmern: Johanna (6), Benjamin (9) und Korbinian (9) haben dafür vor ein paar Wochen das Detektivbüro Junior gegründet, das Haustieren auf der Spur ist.

Die Idee dazu hatte der Drittklässler Benjamin während des letzten Lockdowns. "Man konnte nichts unternehmen und ich wollte mal wieder ein Abenteuer erleben", erzählt der Neunjährige. Ideen hatte er viele – beispielsweise einen Limonadenstand eröffnen. Aber dann sah er unterwegs einen Zettel, auf dem jemand seinen entlaufenen Hund suchte.

Da beschloss er, ein Detektivbüro für vermisste Haustiere zu gründen. Sein Freund und Klassenkamerad Korbinian war sofort dabei und auch seine kleine Schwester Johanna war schnell Teil des Teams. "Wir haben zuerst geschaut, wo der Hund entlaufen ist und wie er aussieht und sind dann losgegangen, um ihn zu suchen", erklären die drei Spürnasen. Einen Tag lang suchten die Nachwuchsdetektive nach dem verschwundenen Hund in der Umgebung, mussten die Suche aber abends ohne Erfolg abbrechen, weil es zu sehr regnete und ihre Roller im Matsch steckenblieben.

Die Tierfreunde werben mit Plakaten in der Umgebung

Damit mehr Menschen von ihrem Suchangebot erfahren, haben sie Plakate in Fürstenried und Maxhof aufgehängt, an Fahrradständern, Zäunen, Pfeilern und vor ihrer Schule. Ein erster Tierhalter meldete sich gleich darauf, er vermisste seinen Hund. "Leider war das aber in Unterschleißheim, das war ein bisschen zu weit weg für uns, um es mit den Rollern zu erreichen", erklärt Benjamin.

Und so gehen die Nachwuchsdetektive vor: "Um ein Haustier zu suchen, brauchen wir den Ort, an dem es verschwunden ist, ein Foto und eine Beschreibung des Tieres", erklären die Drei. Ein Detektivkoffer mit Lupe und Pfotenabdruckpulver stehe bereit, ansonsten bräuchten sie nicht viel Material.

Korbinian hat selbst einen dreizehnjährigen Kater zuhause: "Weggelaufen ist Apollo noch nicht, aber oft ist er den ganzen Tag lang unterwegs und man sieht ihn nur morgens oder abends mal kurz", erzählt der er. Benjamin und Johanna lieben Tiere genauso, sie haben einen Patenhund auf einem Gnadenhof und neulich bekamen sie ein Schmetterlingskit geschenkt, mit kleinen Miniraupen, denen sie beim wachsen, verpuppen und schlüpfen zusehen konnten. "Sie sind zu richtig großen Schmetterlingen geworden und wir haben sie dann in die Natur fliegen lassen," erklären die beiden.

Egal, welche Art von Haustier: Die Jungdetektive sind im Einsatz

Am liebsten würden die beiden Jungs Hunde suchen, weil Katzen so schnell seien und so hoch springen könnten, erklären sie. Und wenn sie das vermisste Haustier entdecken? "Dann wollen wir es in einen Korb locken und gleich den Besitzer informieren!", erklären sie ihren Plan. Johannas Traum ist es, einmal ein entlaufenes Pferd zu suchen und es dann wohlbehalten wieder zurückbringen zu können. Aber egal, welche Tiere: die drei Detektive bieten ihre Dienste für alle an, die ein Haustier vermissen. Und das Ganze kostenlos. "Aber wenn uns jemand was geben möchte, nehmen wir das natürlich", erklärt Benjamin.

Wer sein Haustier vermisst und die drei Spürnasen beauftragen will, braucht nur eine E-Mail an detektive_007@web.de zu schicken, die drei melden sich dann gerne zurück.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: