Sie sind hier: Home > Regional > München >

FC Bayern wird Vertrag mit Katar erfüllen: Wilde Proteste

München  

FC Bayern wird Vertrag mit Katar erfüllen: Wilde Proteste

26.11.2021, 05:51 Uhr | dpa

FC Bayern wird Vertrag mit Katar erfüllen: Wilde Proteste. Herbert Hainer

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern München, spricht. Foto: David Inderlied/dpa (Quelle: dpa)

Vereinspräsident Herbert Hainer hat auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München beim Streitthema Katar-Sponsoring erklärt, dass der deutsche Fußball-Meister den Vertrag mit Qatar Airways erfüllen werde. Ob der Verein aber auch über 2023 hinaus die Partnerschaft mit der staatlichen Fluglinie fortführe, sei dagegen "bei weitem nicht entschieden", sagte Hainer am Donnerstagabend. Vorstandschef Oliver Kahn votierte in der Menschenrechtsfrage weiterhin für einen Dialog mit Katar. "Nichts geschieht irgendwie über Nacht", sagte der 52-Jährige.

Als Hainer die Wortmeldungen nach Mitternacht stoppte und die Versammlung für beendet erklärte, protestierten zahlreiche Mitglieder lautstark. "Hainer raus, Hainer raus", riefen die aufgebrachten Fans. "Wir sind Bayern und ihr nicht", riefen sie den Bayern-Bossen auf dem Podium zu.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: