Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalNürnberg

Fürth: Mann greift Passanten mit Eisenstange an – Polizei zückt Dienstwaffe


Schlagzeilen
Symbolbild für ein VideoMasturbation? Grünen-Frau zeigt TattooSymbolbild für einen Text"Fastnacht in Franken" steht bevor – alles, was Sie wissen müssenSymbolbild für einen TextNetflix will keine "Drachenlord"-Doku

Mann greift Passanten mit Eisenstange an – Polizei zückt Dienstwaffe

Von t-online, krei

Aktualisiert am 27.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Bahnhofsvorplatz in Fürth (Symbolbild): Hier wütete in der Sonntagnacht ein Mann mit einer Eisenstange – und bedrohte einen Passanten sowie Polizisten.
Bahnhofsvorplatz in Fürth (Symbolbild): Hier wütete in der Sonntagnacht ein Mann mit einer Eisenstange – und bedrohte einen Passanten sowie Polizisten. (Quelle: imago stock&people)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Mann ist mit einer Eisenstange auf einen Passanten losgegangen. Er ließ sich nur unter Vorhaltung der Dienstwaffe von der Polizei überwältigen.

In der Sonntagnacht ist ein 28-Jähriger auf dem Bahnhofsvorplatz in Fürth ausgeflippt. Erst griff er unvermittelt einen Passanten an, dann bedrohte er Polizeibeamte. Die zückten ihre Dienstwaffe und fesselten ihn schließlich.

Es war gegen 2.30 Uhr in der Nacht auf Sonntag, ein 32-Jähriger hielt sich auf dem Bahnhofsvorplatz in Fürth nahe der Bushaltestelle auf. Plötzlich ging ein ihm Unbekannter mit einer Eisenstange auf ihn los. Das erklärt das Polizeipräsidium Mittelfranken am Sonntagmittag in einer Mitteilung.

Der 32-Jährige konnte dem Angriff ausweichen, er flüchtete zu einer Diskothek, die sich ganz in der Nähe befindet. Einem Mitarbeiter am Eingang erzählte er daraufhin, was passiert war. Der Mitarbeiter verständigte die Polizei.

Mann bedrohte auch Polizisten mit Eisenstange

Der Täter zog sich währenddessen in den Hinterhof eines Gebäudes an der Gebhardtstraße zurück. Dort fand ihn eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Fürth. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 28-Jährigen.

Als die Beamten den Mann ansprachen, reagierte er auch ihnen gegenüber aggressiv. Er bedrohte sie mit der Eisenstange, die nach Angaben der Polizei etwa einen Meter lang war. "Erst nach mehrmaliger Aufforderung unter Vorhalt der Dienstwaffen die Stange beiseite zu legen, beendete der 28-Jährige die Bedrohung", beschreibt die Polizei die Szene.

Der Tatverdächtige wurde schließlich "zu Boden gebracht, gefesselt und vorläufig festgenommen." Der Mann muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie der versuchten gefährlichen Körperverletzung strafrechtlich verantworten, heißt es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Mittelfranken (27.11.22)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hochwasser in Bayern: Pegel fallen wieder
  • Meike Kreil
Von Meike Kreil
MittelfrankenPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website