Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Unerwartet viele Teilnehmer bei Corona-Demo

Von dpa
Aktualisiert am 04.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Menschen demonstrieren in N├╝rnberg gegen die Corona-Politik
Menschen demonstrieren in N├╝rnberg gegen die Corona-Politik. (Quelle: Daniel Vogl/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Bayern sind am Abend in mehreren St├Ądten ├╝ber 10.000 Menschen gegen die Corona-Ma├čnahmen auf die Stra├če gegangen. Auff├Ąllig hoch war die Teilnehmerzahl in N├╝rnberg.

In zahlreichen St├Ądten in Bayern sind am Montag erneut Gegner der staatlichen Corona-Ma├čnahmen auf die Stra├če gegangen. Insgesamt waren es ├╝ber 10.000 Menschen, zum gr├Â├čten Protest kamen in N├╝rnberg 4.200 Teilnehmer, doppelt so viele wie erwartet.

Wie das Polizeipr├Ąsidium mitteilte, gab es bei dem angemeldeten "Montagsspaziergang" keine Zwischenf├Ąlle. In der Vergangenheit seien Demonstrationen gegen die Corona-Ma├čnahmen in N├╝rnberg immer friedlich geblieben, sagte ein Polizeisprecher.

N├╝rnberg: Polizei spricht von friedlichem Demo-Verlauf

Im Bereich des Polizeipr├Ąsidiums Mittelfranken habe es auch unangemeldete "Corona-Spazierg├Ąnge" gegeben, etwa in Neustadt an der Aisch (1.000 Teilnehmer), F├╝rth (250 Menschen), Bad Windsheim (180) und Altdorf (80). Sie seien friedlich und st├Ârungsfrei verlaufen.

Weitere Artikel

Gewaltverbrechen vermutet
Leiche in N├╝rnberger Reihenhaus ÔÇô Mordermittlungen laufen
Polizeiabsperrung mit Polizeiauto (Symbolbild): In N├╝rnberg wurde eine Leiche entdeckt.

Wilde Szenen an Bord
Russische Eishockey-Stars aus Flugzeug geworfen
Heimflug mit Hindernissen: Die russische U20-Mannschaft am Scheremetjewo-Airport in Moskau ÔÇô nachdem das Team zun├Ąchst aus der urspr├╝nglich gebuchten Maschine ├╝ber Frankfurt geflogen war, kam es am Sonntag mit deutlicher Verz├Âgerung zuhause an.

"Wer nicht geimpft ist, geh├Ârt nicht dazu"
Frankfurt-Pr├Ąsident sorgt mit Corona-├äu├čerung f├╝r Wirbel
Peter Fischer (Archivbild): Der Eintracht-Pr├Ąsident ist bekannt f├╝r klare Worte.


Auch in vielen anderen bayerischen St├Ądten und Gemeinden riefen Gegner der Corona-Ma├čnahmen zu sogenannten Montagsspazierg├Ąngen zum Zeichen des Protests auf. Viele St├Ądte haben aber nicht ortsfeste Kundgebungen verboten und den Teilnehmern von nicht angemeldeten Demonstrationen Bu├čgelder angedroht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vermisstenfall: 29-J├Ąhriger des Mordes verd├Ąchtigt und festgenommen
CoronavirusPolizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website