Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: Superstar LeBron James will schwarze Wähler mobilisieren


"Wollen, dass du rausgehst und deine Stimme abgibst"  

LeBron James will schwarze Wähler mobilisieren

11.06.2020, 09:18 Uhr | sid

NBA: Superstar LeBron James will schwarze Wähler mobilisieren. LeBron James: Der Basketball-Superstar will schwarze Wähler mobilisieren und gründet mit anderen Athleten eine Organisation.  (Quelle: imago images/ICON SMI)

LeBron James: Der Basketball-Superstar will schwarze Wähler mobilisieren und gründet mit anderen Athleten eine Organisation. (Quelle: ICON SMI/imago images)

Basketball-Superstar LeBron James will schwarze US-Bürgerinnen und -Bürger zum Wählen mobilisieren – dazu gründet er eine Organisation mit dem Namen "More Than A Vote".

LeBron James ist einer der besten Basketballer weltweit. Nun lassen auch die letzten Ereignisse um den Tod von George Floyd und den Protesten in den USA den Basketball-Superstar nicht los. Er wird gemeinsam mit anderen Profi-Athleten eine gemeinnützige Organisation gründen, die schwarze Wähler in den USA aktivieren soll. Das sagte James der New York Times. Die Organisation soll "More Than A Vote" heißen.

"Zeit, endlich Unterschied zu machen"

"Wir haben das Gefühl, dass wir Aufmerksamkeit bekommen. Nun ist es Zeit für uns, endlich einen Unterschied zu machen", sagte James fünf Monate vor der Präsidentschaftswahl. Ziel sei es, Afroamerikaner dazu zu bewegen, sich für die Wahl zu registrieren und am 3. November auch im Wahllokal zu erscheinen.

"Ja, wir wollen, dass du rausgehst und deine Stimme abgibst, aber wir geben dir auch eine Anleitung. Wir geben dir die Hintergrundinformationen, wie man wählt und was die andere Seite anstellt, um dich aufzuhalten", so James. Der Star der Los Angeles Lakers, der in den Sozialen Medien über 135 Millionen Follower hat, will seine Kanäle nutzen, um gegen Versuche vorzugehen, Minderheiten von der Wahl abzuhalten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal