Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Graciano Rocchigiani († 54): Tochter macht Alkohol für seinen Tod verantwortlich

Verunglückte Box-Legende  

Tochter macht Alkohol für Rocchigianis Tod verantwortlich

29.11.2018, 08:30 Uhr | t-online, dpa

Graciano Rocchigiani († 54): Tochter macht Alkohol für seinen Tod verantwortlich. Graciano Rocchigiani verstarb am 1. Oktober 2018. (Quelle: imago images/Apress)

Graciano Rocchigiani verstarb am 1. Oktober 2018. (Quelle: Apress/imago images)

Graciano Rocchigiani ist bei seinem Unfall Anfang Oktober offenbar betrunken gewesen sein. Das verriet nun seine Tochter, die ihren Vater in den letzten Jahren auf einem stabilen Lebensweg sah. 

Die Tochter des tödlich verunglückten Ex-Box-Weltmeisters Graciano Rocchigiani hält Alkohol für den Grund seines Unfalls. Über das Trinkverhalten ihres Vaters sagte Janina Michalke (33): "Er wusste immer, dass es nicht gut war und hat es doch gemacht. Schlussendlich war es so, dass er betrunken war und der Unfall passiert ist."

Rocchigianis letzter Alkohol-Exzess vor etwa vier Jahren

Alkohol sei oft ein Problem gewesen, berichtete Michalke. Bei seinem letzten Exzess vor etwa vier Jahren habe sie sich eine Woche lang intensiv um ihn gekümmert. In den letzten Jahren vor seinem Tod sei es ihm allerdings viel besser gegangen, erzählte sie. "Er war eigentlich auf einem stabilen Lebensweg. Ich dachte, er hätte sich gefestigt."


Der 54 Jahre alte Ex-Profi war am 1. Oktober in dem Ort Belpasso bei Catania auf Sizilien zu Fuß auf der Straße unterwegs gewesen und von einem Auto erfasst worden. Vor seinem Tod war Rocchigiani als Experte für den TV-Sender Sport1 tätig.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: