Sie sind hier: Home > Sport > Eishockey WM >

NHL-Draft 2019: Eishockey-Talent Moritz Seider wechselt in die USA

Moritz Seider  

NHL-Klub verpflichtet deutsches Eishockey-Talent

22.06.2019, 12:25 Uhr | t-online.de, sid

NHL-Draft 2019: Eishockey-Talent Moritz Seider wechselt in die USA. Wechselt in die NHL: Moritz Seider beim Draft.   (Quelle: imago images/Icon SMI)

Wechselt in die NHL: Moritz Seider beim Draft. (Quelle: Icon SMI/imago images)

Moritz Seider ist beim Draft der Eishockey-Profiliga NHL bereits an Position sechs von den Detroit Red Wings ausgewählt worden. Damit ist der 18 Jahre alte Verteidiger der höchste deutsche Pick seit Leon Draisaitl.

"Ich war geschockt. Das habe ich nicht erwartet", sagte Seider zum großen Moment, als sein Name bei der Verteilung der Nachwuchsspieler in Vancouver fiel. "Mein ganzer Körper hat gezittert. Es war surreal. Es gab prozentual nur eine kleine Chance, dass ich von Detroit gedraftet werde. Am Ende hat es gepasst."

Youngster verlässt Adler Mannheim

Der Youngster vom deutschen Meister Adler Mannheim hatte Anfang des Monats bei der sogenannten NHL Scouting Combine mit 29 der 31 Teams gesprochen, das Meeting mit den Red Wings war laut Seider das letzte - und mit "gut 40 Minuten" das längste. Detroits General Manager Steve Yzerman habe "jede Einzelheit" über ihn wissen wollen.

Seider, der zuletzt in der Slowakei als jüngster Verteidiger seit 41 Jahren zwei Tore bei einer Weltmeisterschaft erzielte, ist der sechste deutsche Erstrunden-Pick nach Olaf Kölzig (1989/Nr. 19), Marco Sturm (1996/21), Marcel Goc (2001/20), Leon Draisaitl und Dominik Bokk (2018/25).

Wo er spielt, ist noch offen

In der kommenden Woche wird Seider zunächst am Development Camp in Detroit teilnehmen. Wo er in der nächsten Saison spielt, ist noch offen. Es ist möglich, dass der Neuzugang zunächst im Farmteam des elfmaligen Stanley-Cup-Siegers eingesetzt wird.


Als Nummer eins ging wie erwartet US-Supertalent Jack Hughes an die New Jersey Devils. Danach sicherten sich die New York Rangers den Finnen Kaapo Kakko, der als einziger Europäer früher als Seider dran war. Auch bei den Verteidigern war der Deutsche zweiter Pick nach Bowen Byram (Colorado Avalanche/Nr. 4).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal