• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Eishockey WM
  • Eishockey: Weltverband IIHF entzieht Russland WM 2023 "wegen Sorge um Sicherheit"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRhein erreicht Pegelstand NullSymbolbild für einen TextÜbergewinnsteuer statt Gasumlage?Symbolbild für einen TextSpart Bayern mit ihm 30 Millionen Euro?Symbolbild für einen TextBrandgefahr: Aldi ruft Produkt zurückSymbolbild für einen TextEuropol-Abzocke: 20.000 Euro wegSymbolbild für einen TextMega-Konzert von Rammstein abgesagtSymbolbild für einen TextLeni Klum zieht aus: Mama Heidi sprichtSymbolbild für einen TextMusik-Legende Hans R. Beierlein ist totSymbolbild für einen TextBayern-Star vor Transfer nach SpanienSymbolbild für einen TextJenny Elvers heizt Fans im Bikini einSymbolbild für einen TextKultfilm-Reihe sucht Komparsen in BerlinSymbolbild für einen Watson TeaserVanessa Mai lüftet Zahn-Geheimnis Symbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Eishockey-WM 2023 findet nicht in Russland statt

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 26.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Eishockey-WM 2023: Das Turnier wird nicht wie geplant in Russland stattfinden.
Eishockey-WM 2023: Das Turnier wird nicht wie geplant in Russland stattfinden. (Quelle: SNA/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Ukraine-Krieg sorgt weiterhin für tiefgreifende Veränderungen – auch in der Welt des Sports. So darf Aggressor Russland nun nicht mehr die Eishockey-WM im kommenden Jahr austragen.

Der Eishockey-Weltverband hat Russland die in St. Petersburg geplante Weltmeisterschaft 2023 entzogen. Dieser vom IIHF-Council beschlossene Schritt erfolge "wegen der Sorge um die Sicherheit und das Wohlbefinden aller teilnehmenden Spieler, Offiziellen, der Medien und Fans", hieß es in einer Mitteilung der IIHF vom Dienstag.

Über einen Ersatzausrichter für die russische Metropole will der Weltverband auf seinem Jahreskongress Ende Mai in Tampere entscheiden. Die WM 2022 findet vom 13. bis 29. Mai in Finnland statt. Für das laufende Jahr hatte die IIHF bereits alle in Russland geplanten Veranstaltungen gestrichen und auch die Nationalteams Russlands und des russischen Verbündeten Belarus vom bevorstehenden WM-Turnier ausgeschlossen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
RusslandUkraine
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website