t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon



MenĂŒ Icon
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
HomeSportFormel 1

Hamilton wechselt 2025 sensationell zu Ferrari


Formel 1
Hamilton wechselt 2025 sensationell zu Ferrari

Von dpa
Aktualisiert am 01.02.2024Lesedauer: 3 Min.
Lewis HamiltonVergrĂ¶ĂŸern des BildesFĂ€hrt ab 2025 fĂŒr Ferrari: Lewis Hamilton. (Quelle: Tim Goode/Press Association/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Es ist die Hammernachricht vor dem Saisonstart in der Formel 1. Lewis Hamilton verlÀsst Mercedes nach dieser Saison. Der Brite trÀgt ab 2025 Ferrari-Rot.

Formel-1-Superstar Lewis Hamilton verlĂ€sst am Ende dieser Saison völlig ĂŒberraschend Mercedes und fĂ€hrt ab 2025 sensationell fĂŒr Ferrari. Dies teilten beide RennstĂ€lle innerhalb weniger Minuten mit.

"Ich hatte elf fantastische Jahre mit diesem Team und ich bin sehr stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben", sagte Hamilton der Mitteilung von Mercedes zufolge und sprach von einer der hĂ€rtesten Entscheidungen, die er jemals habe treffen mĂŒssen. "Aber die Zeit ist fĂŒr mich reif, diesen Schritt zu gehen und ich freue mich darauf, eine neue Herausforderung anzunehmen."

Kurz danach teilte Ferrari in einem knappen Statement mit, dass Hamilton einen Vertrag bei der Scuderia ĂŒber mehrere Jahre unterschrieben habe. Der Brite wird bei seinem ersten Rennen im roten Overall 40 Jahre alt sein.

"Wir wussten, dass unsere Partnerschaft irgendwann zu einem natĂŒrlichen Ende kommen wĂŒrde, und dieser Tag ist nun gekommen", erklĂ€rte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Er hatte zuvor laut Medienberichten die Belegschaft ĂŒber den vorzeitigen Weggang von Hamilton informiert. Der 103-malige Grand-Prix-Sieger macht von einer Ausstiegsklausel Gebrauch. "Wir akzeptieren die Entscheidung von Lewis, sich einer neuen Herausforderung zu stellen, und uns bieten sich gleichzeitig aufregende Möglichkeiten fĂŒr die Zukunft", sagte Wolff. Schließlich wird eines der begehrtesten Cockpits nach der kommenden Saison frei.

Mercedes hatte allerdings erst im August vergangenen Jahres die VertrĂ€ge mit Hamilton und dessen englischem Landsmann George Russell bis Ende 2025 verlĂ€ngert. Spekulationen um einen Wechsel zum berĂŒhmtesten Formel-1-Rennstall hatte es aber immer wieder gegeben.

Mit 40 Jahren in Rot

Er habe sich schon mal vorgestellt, wie es sei, "in Rot zu fahren", hatte Hamilton im vergangenen Jahr eingerĂ€umt. Nun wechselt der bereits 39-jĂ€hrige Rekord-Weltmeister tatsĂ€chlich zu Ferrari - ein Jahr vor der EinfĂŒhrung des neuen Motorenreglements zur Saison 2026.

"Unsere Geschichte ist noch nicht zu Ende, wir sind fest entschlossen, gemeinsam mehr zu erreichen, und wir werden nicht aufhören, bis wir es geschafft haben", hatte Hamilton, Gewinner von 103 Rennen, bei seiner letzten VertragsverlÀngerung mit Mercedes noch erklÀrt.

Mercedes ist nicht mehr titelreif

Die Krise der Silberpfeile in den vergangenen beiden Jahren und das quĂ€lende Warten auf seinen ersten Grand-Prix-Sieg seit Dezember 2021 dĂŒrften Hamiltons Entscheidung aber beeinflusst haben. Allerdings wartet Ferrari seit dem Triumph von Kimi RĂ€ikkönen 2007 - Hamiltons erstem Formel-1-Jahr - auf den nĂ€chsten Titelerfolg bei den Fahrern.

Hamilton war zur Saison 2013 als Nachfolger von Michael Schumacher nach dessen endgĂŒltigem RĂŒcktritt von McLaren zu Mercedes gewechselt. Er wurde 2014, 2015, 2017, 2018, 2019 und 2020 Weltmeister. 2016 hatte er sich seinem damaligen Teamkollegen Nico Rosberg geschlagen geben mĂŒssen. Seit 2021 ging der Titel an Max Verstappen.

Chance fĂŒr Mick Schumacher?

Das will Hamilton wieder Ă€ndern - ab 2025 bei Ferrari. Dort wird der EnglĂ€nder Teamkollege des Monegassen Charles Leclerc, dessen Vertrag erst jĂŒngst vorzeitig verlĂ€ngert wurde. RĂ€umen muss fĂŒr Hamilton der Spanier Carlos Sainz das Cockpit nach dieser Saison.

Wer dem Briten bei Mercedes nachfolgt, wurde noch nicht bekannt gegeben. Ersatzfahrer Mick Schumacher könnte sich durch den Abschied Hamiltons eine Chance auf die RĂŒckkehr in ein Stammcockpit bieten.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website