Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFormel 1

Formel 1 in Japan – Verstappen-Crash und Hamilton-Sieg: Rückschlag für Vettel


Crash und Hamilton-Sieg: Herber Rückschlag für Vettel

Von Tobias Ruf

Aktualisiert am 07.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Sebastian Vettel (rot) jagt Max Verstappen. Kurz danach kommt es zur Kollision.
Sebastian Vettel (rot) jagt Max Verstappen. Kurz danach kommt es zur Kollision. (Quelle: Motorsport Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHier gibt es am Wochenende StauSymbolbild für einen TextInflation: Händler erhöhen PreiseSymbolbild für einen TextUkraine: Wirtschaft am BodenSymbolbild für einen TextInflation: Ende nicht in SichtSymbolbild für einen TextCSU-Politikerin Barbara Stamm ist totSymbolbild für ein VideoRätselhafte Lichtsäulen über RusslandSymbolbild für einen TextMegastar geht ins britische DschungelcampSymbolbild für einen Text"Tagesschau"-Sprecherin hört aufSymbolbild für einen TextCharlène stylisch unterwegs in ParisSymbolbild für einen TextBiker überschlägt sich: HelikoptereinsatzSymbolbild für einen TextEinsatz-Abbruch: RTW mit Eiern beworfenSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan kassiert Häme und SpottSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Sebastian Vettel legt beim Großen Preis von Japan einen guten Start hin. Dann will er zu viel, kollidiert in einem riskanten Manöver mit Verstappen und verliert wohl die letzte Chance auf den WM-Titel.

Sebastian Vettel hat die wohl letzte Chance auf den WM-Titel verspielt. Der Ferrari-Pilot kam beim Großen Preis von Japan nicht über den sechsten Platz hinaus und hat bei noch vier ausstehenden Rennen 67 Punkte Rückstand auf WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton.

Der sicherte sich in Suzuka den vierten Sieg in Folge und steuert damit seinen insgesamt fünften Fahrertitel in der Königsklasse des Motorsports an.

Guter Vettel-Start, dann folgt der Crash

Zweiter wurde Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas vor Max Verstappen im Red Bull, dessen Teamkollege Daniel Ricciardo und Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari. Nico Hülkenberg im Renault schied aus.

Ein glücklicher Hamilton lobte nach dem Rennen sein Team: "Ich muss mich bei allen bedanken, die an diesem Sieg ihren Anteil haben. Es war ein fantastisches Rennen auf einer tollen Strecke."

"Dann kann ich auch zu Hause bleiben"

Schon früh ereignete sich die aus Vettels Sicht rennentscheidende Szene. Von Startplatz Acht war der Heppenheimer ins Rennen gegangen, arbeitete sich nach dem Start schnell nach vorne. Bis er in der achten Runde mit viel Risiko an Verstappen vorbeiziehen wollte. Vettel fuhr zu aggressiv ins Überholmanöver, drehte sich und wurde ans Ende des Feldes gespült.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Liz Truss und ihr Finanzminister Kwasi Kwarteng stehen massiv unter Druck.
Der Putsch wird schon geplant
Eine Rakete des Army Tactical Missile Systems (ATACMS) wird während einer gemeinsamen Militärübung zwischen den USA und Südkorea an einem ungenannten Ort in Südkorea abgefeuert.
Symbolbild für ein Video
USA und Südkorea feuern Raketen ab – Unfall auf Militärbasis

Vettel bedankte sich beim Team für das Auto und entschuldigte sich für den Crash mit Verstappen: "Aber wenn ich es in der Kurve nicht versuche, dann kann ich auch zu Hause bleiben." Hamilton wollte noch nicht über den möglichen WM-Titel in Austin reden: "Man geht immer Schritt für Schritt weiter, weiß aber nie, was im nächsten Grand Prix passiert."


Mit einem starken Auto im Rücken arbeitete sich der 31-Jährige zwar noch bis auf den sechsten Platz nach vorne, dennoch ist das Ergebnis von Suzuka eine weitere herbe Enttäuschung.

Konstrukteurs-Titel rückt in weite Ferne

Einen möglichen Podestplatz verspielte er ebenso fahrlässig wie die Möglichkeit, Hamilton und Mercedes vor den letzten Saisonrennen noch einmal unter Druck zu setzen.

Auch in der Konstrukteurswertung wird die Luft für Ferrari immer dünner. Mercedes führt die Wertung mit 78 Punkten Vorsprung auf Ferrari an. Das nächste Rennen steigt am 21. Oktober in Austin/USA.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Beobachtungen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
FerrariKimi RäikkönenLewis HamiltonMax VerstappenNico HülkenbergRenaultSebastian Vettel
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website